Dub Machinist meets Gary Clunk “Dub Mahal”/”I Beriko” (Culture Dub Records)

Dub Machinist meets Gary Clunk
“Dub Mahal”/”I Beriko” – 12 Inch
(Culture Dub Records – 2021)

Bordeaux war für die Entwicklung einer eigenständigen Dubszene in Frankreich von großer Bedeutung. Hier war Manutension ansässig, der sowohl solo als auch mit seiner Band Improvisators Dub Pionierarbeit geleistet hat. Viele französische Projekte wurden hiervon inspiriert. Eins davon war die Uzinadub-Crew, zu der auch der Dub Machinist gehörte. Er zählt also zu den Urgesteinen der Szene. Gary Clunk startete etwas später, hat sich aber über die Jahre einen guten Namen gemacht, was u.a. auf dem Album “Roots Zombie meets Gary Clunk” (ODG Productions, 2017) nachzuhören ist – und, na klar, auf der jetzt vorliegenden Veröffentlichung bei Culture Dub Records.

Beide Produzenten sind Repräsentanten der sogenannten “Bordeaux Dub School”, die auf die Improvisators Dub-Crew zurück geht. Wer Zeit und Lust hat, sollte sich hier mal auf die Suche nach Tunes und Alben aus der Zeit begeben – es lohnt sich auf jeden Fall!

Aber nun zu den vorliegenden Tracks. Beide, “Dub Mahal” und “I Beriko”, stehen in der UK-Steppers-Tradition und sind daher gut für den Einsatz auf Soundsystems geeignet. “Dub Mahal” kommt nach einem orientalisch anmutenden Intro gefühlt schwungvoller daher als “I Beriko” von der B-Seite, ein Tune, der musikalisch etwas tiefer gelegt und hypnotischer wirkt. Im Bassbereich punkten beide mächtig, was aber zu erwarten war.

Taï Bass spielt bei “Dub Mahal” die Gitarre, die mittels des Effektgeräts “Ravish Sitar” den orientalischen Touch verliehen bekommt. I-Tist bedient bei “I Beriko” die Kete Drum, was dem digitalen, etwas düsteren Riddim frische Akzente hinzufügt. Auf den beiden Dubversionen spielen der Dub Machinist und Gary Clunk gekonnt mit den Effekten und kreieren so, vor allem mit “Dub Mahal 2”, noch psychedelischere Momente, als es die Vorlagen schon getan haben.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.