Mad Professor feat. Brother Culture & KarMelody, Neil Perch, Hafenklang, Hamburg, 13.11.15

I-Livity

Dubschule in Hamburg – Party des Jahres

Es ist einem Zufall zu verdanken, dass an diesem Abend im Hafenklang gleich auf beiden Etagen Dub erster Güte zu hören war. I-Liviti I-Fi hatten sich keinen geringeren als Mad Professor nebst Brother Culture und KarMelody geladen, um auf ihrem feinen Soundsystem ihr Können unter Beweis zu stellen. Parallel stand im Goldenen Salon Neil Perch (Zion Train) auf dem Programm, eingeladen vom Club Mestizo-Team. War also nur konsequent, das Ganze zu einer Mega-Party zu kombinieren.

Und so wurde die Nacht zur Party des Jahres und zu einem kollektiven Lehrstück in Sachen Dub! Während Mad Professor eleganten Dub aus seinem mehr als umfangreichen Backkatalog nebst neuen Produktionen über das Soundsystem schickte, bot Neil Perch die für ihn typische, etwas technoide Steppersmischung eine Etage höher an. Beide ließen es mächtig krachen, wobei Neil Perch deutlich kompromissloser ans Werk ging und sein psychedelisches Set mit entsprechenden, mutigen Soundeffekten garnierte. Damit zeigten die beiden großen Produzenten des UK-Dub eine große Bandbreite von dem, was in Sachen Dub möglich ist. Mad Professor wurde dabei von den beiden MCs KarMelody und Brother Culture am Mikro flankiert, die feine Akzente gesetzt haben.

Neil Perch spielte sein Set konsequent ohne Pausen durch, was einen guten Spannungsbogen erzeugte. Mad Professor ließ es sich hingegen nicht nehmen, immer wieder kommende Titel kurz anzusagen. Dabei wirkte er wie ein älterer, fast schon weiser Mann, der unterm Strich auf eine Unmenge an Erfahrung zurückgreifen kann und dadurch einfach genau weiß, was er macht und dem Publikum anbieten kann. Klasse!

Auch die komplette I-Livity I-Fi Crew war in bester Laune. Im Warmup wurden Highlights des Rootsreggae mit den entsprechenden Dubversions gespielt. Zu später Stunde griff Julian in seine Dubkiste und legte eine Perle nach der anderen auf. Auch hier trugen die versammelten MCs zum Set bei, allen voran Ras Seven, der sich gerade in letzter Zeit von seiner allerbesten Seite zeigt.

Last but not least sei noch die Club Mestizo Resident Crew erwähnt, die auf dem zweiten Floor für Stimmung sorgte. Hier waren es vor allem die Cumbia-Tracks, die diekt in die Beine und Hüften gingen.

Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für die beste Party des Jahres!

Karsten Frehe

P.S.: das schummerige Licht trug auf jeden Fall zu einer behaglichen Atmosphäre bei, ließ meine Kamera aber an ihre Grenzen stoßen.

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.