Jacob Miller “Who Say Jah No Dread” (Greensleeves)

Jacob Miller

Jacob Miller
“Who Say Jah No Dread (Deluxe Edition)”
(Greensleeves – 2015)

Der 23. März 1980 markiert einen sehr traurigen Tag in der Reggaegeschichte. Jacob Miller, einer der talentiertesten Rootsreggaesänger Jamaikas, verstarb bei einem Autounfall. Bereits mit 13 Jahren hatte er seinen ersten Song aufgenommen und wurde später Leadsänger von Inner Circle. Doch auch als Soloartist hat er diverse feine Songs aufgenommen, wie z.B. “Each One Teach One”, “Keep On Knocking” und “False Rasta”. Gerade die Jahre 1974 und 1975 waren für ihn äußert produktiv. Zu dieser Zeit hatte ihn Augustus Pablo unter seine Fittiche genommen und erlesenen Tunes produziert.

Und genau diese Produktionen werden auf der Deluxe Edition von “Who Say Jah No Dread” versammelt. Neben den 12 Gesangsstücken des Originals finden sich hier einige der dazugehörigen Dubs der Rockers All Stars und Pablo All Stars. Zudem ist immer wieder die Melodika des Großmeisters Augustur Pablo zu hören. Fein säuberlich remastert, also klanglich auf der Höhe.

Mit dem erweiterten und hübsch sowie informativ mit guten Linernotes aufbereiteten Album wird Jacob Miller ein Denkmal gesetzt. Es besteht kein Zweifel daran, dass er auf jeden Fall nach 1980 noch etliche Perlen in die Welt geschickt hätte, wenn ihm das Schiksal nicht dazwischen gekommen wäre. Die oben erwähnten Highlights seiner Karriere sind allesamt mit an Bord. Das Album beginnt mit “Keep On Knocking”, gefolgt vom Dub “Knocking Version” und “Black Gun” mit einem bezaubernden Xylophonspiel. Zudem zückt Pablo bei “Brown Jim” sein Lieblingsinstrument. Vier Versionen auf einem Riddim also. Fein, fein! So ausführlich wird nicht jeder der versammelten Tunes dargeboten, auch wenn immer nach Extras gesucht wurde.

Für mich persönlich ist “Who Say Jah No Dread” in der Deluxe Edition eine der schönsten Wiederveröffentlichungen des Jahres. Also unbedingt mal ausgiebig hinhören!

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show, author, artteacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the “Foward The Bass”-radioshow at ByteFM.