Dreadsquad feat. Blackout JA “Last Tune” (Superfly Studio)

Dreadsquad Blackout JA

Dreadsquad feat. Blackout JA
“Last Tune” – 7 Inch
(Superfly Studio – 2016)

Erst kürzlich veröffentlichte Dreadsquad aus Polen seine Modern Time Riddim-Selection, auf der auch Blackout JA seine sehr roughe Stimme wuchtig in die Runde einbrachte. War der Riddim bei diesem Release aus der digitalen 80er-Dancehall-Ecke, die der Pole in der Vergangenheit schon mehrfach bestens bedient hat, so wendet er sich hier wieder einmal dem Dubstepper nach britischem Vorbild zu. Dreadsquad ist einfach ein verdammt guter Produzent und kann gleich auf mehreren Spielfeldern eine gute Figur abgeben.

Die Geschichte des Tunes begann in San Francisco als eine Kooperation mit Kush Arora, wurde später in Bristol von den Bläsern des Smerins Anti-Social Clubs veredelt und landete letztendlich bei Blackout JA. Einmal um die Welt also. Bei “Last Tune” geht von der ersten Sekunde an die Post ab. Mächtig grölt Blackout JA ins Mikro. Lyrics kann man das nicht so unbedingt nennen, es sind vielmehr Shouts, die den Track antreiben. Passt auch. Nach dem eher perkussiven, langsameren Intro beginnt unten drunter ein bassgewaltiger, vorangaloppierender Steppers-Riddim. Und: die Bläser legen los! Gänsehaut-Effekt. Gerade das Gebläse macht den Tune zu einem Garanten auf den Dub-Dancefloors des Universums. Daher funktioniert sowohl die A-Seite mit dem Gesang als auch die B-Seite mit dem reinen Instrumental. Dick!

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.