Black Roots “Son Of Man” (Soulbeats)

blackroots-son-of-man

Black Roots
“Son Of Man”/”Son Of Man Dub” – 7 Inch
(Soulbeats Records – 2016)

Die Musik von den Black Roots aus England ist nicht unbedingt mit dem hippen Mainstream-Reggae kompatibel, dafür aber unglaublich organisch. Die Band ist schon eine halbe Ewigkeit unterwegs und immernoch da. 1979 wurde sie gegründet – mitten im Boom von britischen Reggaebands, die Roots nicht nur spielen sondern zelebrieren. Auch wenn es hier sicher auch um catchy Hooklines ging (und geht), war es doch etwas anders, was die Bewegung ausmachte: tiefe Spiritualität und ein unglaublicher Flow in Sachen Musik. Die sollte man unbedingt live erleben, weil sie auf Konserve kaum zu erahnen sind.

Mit “Son Of Man” legt die Band ihren aktuellen Longplayer vor. Die erste Singleauskopplung ist der Titeltrack und die obligatorisch dazugehörende Dubversion. Beide sind gut gemacht, gehen ins Ohr und zeigen, dass Oldschool-Rootsreggae auch heute noch funktioniert. Aber wie gesagt: live legt die Band nochmal mehr als nur eine Schippe oben drauf!

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.