Tiken Jah Fakoly “Best Of” (Barclay)

Tiken Jah Fakoly Best Of

Tiken Jah Fakoly
“Best Of”
(Barclay – 2016)

Doumbia Moussa Fakoly aka Tiken Jah Fakoly ist schon seit vielen Jahren DER afrikanische Reggae-Superstar. Seine Lieder haben schnell dafür gesorgt, dass sich sein Können und vor allem seine kritischen Botschaften in der Rootsreggaeszene herumgesprochen haben. Beginnend mit dem Album “Mangercratie” (1996) eroberte er nach und nach die Herzen der weltweiten Community. Jetzt, 20 Jahre später, ist es anscheinend an der Zeit, den Blick zurück zu werfen und seine Karriere anhand von ausgewählten “Best Of”-Tracks Revue passieren zu lassen. Dafür wurden insgesamt 19 Tracks ausgewählt und auf einem Album versammelt.

Leider etwas lieblos verpackt, denn außer einem einzigen Foto und den jeweiligen Liedtiteln (mit Jahresangabe) gibt es keine Informationen zum Künstler. Schade! Ansonsten kann man sagen, dass die Auswahl einen guten Überblick über sein bisheriges Schaffen gibt – von dem eben erwähnten, ersten Album “Mangercratie” über “Dernier Appel” bis hin zu “Racines” und sämtlichen Schritten dazwischen. Wenn ich richtig gezählt habe, hat Tiken Jah Fakoly in all den Jahren zehn Alben auf den Markt gebracht.

Und er hat wahrlich “Hits” geschaffen, wobei der Begriff angesichts der Tiefe seiner Botschaften etwas oberflächlich wirkt. “Le Pays Va Mal”, “Françafrique”, “Justice” (feat. U Roy), “Plus Rien Ne M’Etonne”, “Quitte Le Pouvoir” feat. Didier Awadi, das wunderschöne “Is It Because I’m Black?” zusammen mit Ken Boothe und “African Revolution”, um nur einige zu nennen, geben einen Eindruck von seiner sanften und zugleich wirkungsvollen Kraft, mit der er Themen angeht und besingt. Musikalisch wird durchgehend Rootsreggae geboten – allerdings immer wieder angereichert durch afrikanische Elemente. Wer Tiken Jah Fakoly noch nicht so gut bzw. gar nicht kennt, wird hier musikalisch gut bedient.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.