Ashanti Selah meets Alpha Steppa “Violin Step” (Steppas Records)

AS1316-A-562x562

Ashanti Selah meets Alpha Steppa
“Violin Step” – 12 Inch
(Steppas Records – 2016)

Ein nahezu zu Tränen rührender Release auf Steppas Records ist der neueste Streich von Ashanti Selah. Seit geraumer Zeit pushte Papa Aba Shanti I den Tune bereits als Dubplate auf diversen Sessions und war sichtlich stolz auf den Sprössling. Herz der Scheibe ist Ras Divarius’ grandioses Spiel auf der Violine. Der gute Mann ist mir durch den Gypsy Dub das erste Mal aufgefallen und spätestens seitdem sollte man sein Treiben auch verfolgen! Während Violinbwoy das Instrument live verhältnismäßig grob bearbeitet ist hier viel Feingefühl zu erleben und das geht direkt ins Herz!

Auf dem zweiten Track der ersten Seite kommt Alpha Steppa mit einem Dub Mix an die Reihe. Er fokussiert sich etwas mehr auf die Percussions und die Bassline als auf die Violine aber kann mich damit nicht vollends vom Hocker reißen. Ganz im Gegenteil zum gar nicht auf dem Label verzeichneten dritten Tune der A-Seite: Man könnte fast von einem a capella sprechen. Keine Drums, ausschließlich die Geige, der Bass, eine Gitarre und minimale Percussions sind hier zu vernehmen – eine wahrlich gelungene Lehrstunde in den Unterrichtsfächern Reduktion und Dekonstruktion.

Die B-Seite startet Alpha Steppa dann im Gegensatz zu seinem Mix auf der A-Seite deutlich sportlicher – das steht ihm dann auch schon eher zu Gesicht! Mit dem “Raw Dub” schließt die Platte dann und geht nochmal gänzlich in die Vollen. Die Mischung aus reduziertem Mix aber omnipräsenter Bassklatsche dürfte live ordentlich Spaß machen – darauf freue ich mich schon jetzt!

Thomas Dalichow

TwizzyDizzy

About TwizzyDizzy

Linux systems engineer by day, music junkie by night. Into reggae since 1998, into dub since some years later. Soundsystem fanatic & bass fetishist, jazz lover and Chopin admirer.