R.Esistence In Dub feat. Sistah Awa “Soundsystem” (Resistence Records)

r-esistence-in-dub-sistah-awa

R.Esistence In Dub feat. Sistah Awa
“Soundsystem” – 7 Inch
(Resistence Records – 2015)

Dass auch in Italien eine quirlige Reggae- und Dubszene anzutreffen ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Gut über das Land verteilt gibt es etliche Artists, Produzenten und Soundsystems mit sehr viel Knowhow. R.Esistence In Dub aus Udine gehören zweifelsohne zu den bemerkenswerten Acts Italiens. Gerade bei ihren Liveauftritten, bei denen zwei Bläser – Zen-I (der auch die Synths bedient) und Pierre Chemist – sowie ein verdammt gut gezupfter Bass von Ste’Pit den Live-Dub-Mix von ToFFo Selektah veredeln, kann man die Lebendigkeit der vier Italiener deutlich sehen und hören. Steppers ist dabei eindeutig ihr Ding, auf den Punkt gespielt und hynotisch.

R.Esistence In Dub

Selbstverständlich legt die Truppe auch regelmäßig eigene Produktionen auf Konserve vor. In diesem Fall handelt es sich um eine sehr edel verpackte 7 Inch mit Sleeve und weißem Vinyl. Wie zu erwarten war, handelt es sich bei dem Riddim u einen Steppers-Dub. Treibend gestrickt und dadurch gut tanzbar. Am Mikro ist Sistah Awa zu hören, die in Italien eine bekannte Größe im Dub-Business ist. Zuletzt ist sie mir auf der gerade erschienenen 7 Inch “Jah Voice” von Steppas Records begegnet.

R.Esistence In Dub

Ihre Lyrics sind einfach gehalten und basieren über weite Strecken, allerdings in leichten Variationen, auf dem immer wieder gerne zitierten Satz “The only good system is a soundsystem”. Das mag ein alter Hut sein, trägt aber gerade durch die Wiederholungen zu der hypnotischen Wirkung des Tracks bei. Vor allem live! Die Grundstruktur des Riddims wirkt sehr reduziert, ja fast schon abstrakt. Angereichert werden die digitalen Sounds durch die warmen Klänge von Bass und Gebläse. Neben dem Vocaltrack gibt es auf der B-Seite die Version. Der Dub präsentiert sich eine Spur kompromissloser und verzichtet ganz auf Vocals. Für den Mix beider Seiten ist Paolo Baldini verantwortlich, der zur Zeit ja gerade mächtig gehypt wird. “Soundsystem” ist, wie der Name schon sagt, sehr gut für üppig aufgestellte Boxentürme mit dazugehörigen Crews und Massives geeignet.

Wer die Möglichkeit hat, R.Esistence In Dub live zu sehen, sollte unbedingt hingehen. Die hier eingebauten Fotos stammen von ihrem Auftritt in der Druckerei (Hamburg) am 9.10.16.. Sehr sympathisch haben die vier Musiker hier das Publikum von ihrem Können überzeugt. Ganz besonders virtuos und lebhaft ist Ste’Pit mit seiner Präsenz und seinem punktgenau und treibend gespielten Bass aufgefallen.

Text und Fotos: Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.