Irie Ites Jahresrückblick 2016

Irie Ites Jahresrückblick 2016

Wahnsinn! Kaum hat es angefangen, war es auch schon wieder zuende: das Jahr 2016. Aus Sicht der Irie Ites Crew & Freunden war es ein mächtig aktives Jahr – auf allen Ebenen! Daher soll an dieser Stelle ein knapper Jahresrückblick einige der Aktivitäten der vergangenen 12 Monate nochmal beleuchten. Eine Sammlung der Lieblingsalben, Tunes & Events erfolgte ja bereits ausführlich an anderer Stelle…

Irie Ites Online Mag

Zunächst einmal die schnöden Zahlen. Im vergangenen Jahr haben wir euch mit insgesamt 161 Reviews  zu Alben, EPs & Singles, 41 Berichten zu Konzerten & Festivals, vielen Fotos und 13 Interviews sowie Features versorgt. Hinzu kamen etliche Tour- und Eventpräsentationen, News sowie das Ausrichten von Veranstaltungen (Dubmatix auf der Frau Hedi, Maya Mitten Ausstellung im Selekta Shop und Dances in der Subliftment-Reihe). Zudem haben wir unseren Videokanal bei YouTube ausgebaut und offizielle Videos von befreundeten Künstlern, wie etwa SK Simeon, Ammoye, Lengualerta und Dubmatix online gestellt. Eine gute Ergänzung zu den vielen Interviews, die es dort bereits zu sehen gab und gibt. Dahinter steckt, wie ihr euch denken könnt, eine Menge Arbeit, die nach wie vor aus purem Idealismus erfolgt.

Dubmatix und Maya Mitten in Hamburg

Wer Irie Ites schon länger auf dem Schirm hat, wird gemerkt haben, dass Dubmatix aus Kanada und Maya Mitten aus Wales zum engen Freundeskreis der Crew gehören. Mit Dubmatix haben wir schon etliche Veröffentlichungen bei Irie Ites Music und diverse Auftritte abgefeiert. Auch in diesem Jahr war er sowohl beim Label (dazu weiter unten) als auch als Artist auf der Frau Hedi in Hamburg zu Gast. Am 5. Mai ging es zum wiederholten Mal mit viel Bässen auf die Elbe. Als Support waren Mr. Moe, King Toppa, Babamessage und Sensi I am Start. Die Stimmung war prima, vor allem auch deswegen, weil zu der Zeit Hafengeburtstag war und es mächtig Spaß gemacht hat, mit der recht kleinen Barkasse durch all den Trubel und an den vielen dicken Pötten vorbei zu schippern. Das ist nur schwer zu toppen!

Maya Mitten war bereits 2015 zu Gast in Hamburg. Wir von Irie Ites hatten einen ersten Collagenworkshop mit ihr organisiert. Aufgrund der prima Resonanz kam später die Idee auf, sie doch auch mal mit einer Ausstellung an den Start zu bringen. Nachdem es 2015 super mit der Gran OM Ausstellung im Selekta Shop/Studio 1 geklappt hatte, wurde die Kooperation mit dem Laden 2016 fortgesetzt. Am neuen Standort im Schulterblatt bespielte Maya Mitten das komplette Basement. Den Kern ihrer Ausstellung bildeten unzählige collagierte Plattencover. Einen kleinen Workshop gab es im Rahmen der Ausstellung ebenfalls vor Ort. Maya Mitten ist eine wirklich begnadete Künstlerin. Wer Interesse an ihren Arbeiten hat, kann sich auf ihrer Hompage informieren.

Irie Ites Music

Das Label ging in diesem Jahr mit zwei Veröffentlichungen an den Start. Den Anfang machte die Kombination von Prince Alla und Lone Ranger auf “Ehiopia”. Zwei Rootsreggae-Veteranen, die man in den letzten Jahren selten so frisch gehört hatte. Die 7 Inch entstand in Kooperation mit Eleven Seven Records.

 

Auf 7 Inch Nummer 2 ist der Hammertune “Happy” von Illbilly Hitec feat. Horseman & Kinetical zu hören. Die A-Seite erschien vorher bereits Teil der “No Borders” EP, die von Illbilly Hitec u.a. als Promo auf diversen Festivals kostenlos verteilt wurde. Auf der B-Seite hat sich Dubmatix mit seinem zuvor nicht gehörten Remix im digitalen Stil mächtig ausgetobt.

 

Von beiden Veröffentlichungen sind noch ein paar wenige Exemplare im Umlauf. Wer also die Chance hat, an eine 7 Inch heranzukommen, sollte das schnellstmöglich tun.

Irie Ites Soundsystem

2016 stand beim Soundsystem im Zeichen der technischen Erneuerungen. Im März wurden vier neue 18 Inch Bassrutschen für den Subbass angeschafft, im Juni kamen neue Top-Gehäuse inklusive vier neuer Tweeter für den Zisch obenrum dazu und im Oktober gab es neue Treiber für die Kickbässe plus neue Endstufen und einen EQ. Aufgepimpt für optimalen, wuchtigen aber zugleich sauberen Klang. Die Gäste der Partyreihe Subliftment, die das Irie Ites Soundsystem zusammen mit den Leuten vom Roots Descendents Soundsystem im Panoptikum in Kassel auf die Beine stellt, konnten sich von den klanglichen Dimensionen des erweiterten Sets bereits überzeugen. Zudem betreuen die Selektas des Soundsystems nach wie vor die Radiosendung beim Freien Radio Kassel.

King Toppa

Als Irie Ites-Gründungsmitglied, Selekta und Produzent ist Toppa schon seit Jahren aktiv. In letzter Zeit steht das Produzieren als King Toppa bzw. KTOPP ganz weit oben auf seinen To Do-Listen. Und dabei wird er immer erfolgreicher. In diesem Jahr konnte er mit Tunes punkten, die er u.a. mit SK Simeon, Toolman, Peter Youthman, Michel Irie, Tribuman und Tenor Youthman produziert hat. Zudem gab es eine ganze Reihe von Remixen.

 

Kingston Crossroads

Nachdem der Film von Oliver Becker und Jonas Schaul von der Irie Ites-Crew bereits auf kleineren, privaten Screenings den Unterstützern und Beteilgten gezeigt wurde, erfolgte am 18. November die offizielle Deutschlandpremiere beim 33. Dokfest in Kassel. Der Film wurde im Vorfeld aus 3133 Einreichungen ausgewählt – ein großer Erfolg also. Haltet im nächsten Jahr unbedingt Ausschau nach weiteren Aufführungen des Films – es lohnt sich auf jeden Fall! Weitere Infos gibt es auf der Homepage zum Film.

Adabu Foundation

Last but definetly not least wurde bei unserem jährlichen Treffen mit der Crew und Freunden in der Fischbeker Heide bei Hamburg die Adabu Foundation ins Leben gerufen. Die Idee ist in den vergangenen zwei Jahren gereift. Ziel soll u.a. die Unterstützung von Reggae-Veteranen sein. Auf Englisch liest sich das so: “The idea grew and ripened into a determination to start a foundation that is dedicated to give back to those that have provided us with beautiful Reggae music, be it instrumental tracks, vocal diamonds or words of wisdom, since a lot of these veteran artists never received the revenues they deserve for their works”. Die Adabu Foundation steckt noch in den Kinderschuhen. 2016 wurden viele Ideen gesammelt sowie bürokratische Anforderungen erfüllt, um dem Ganzen einen amtlichen, gemeinnützigen Rahmen zu geben. Der Anfang ist gemacht! Für weitere Infos solltet ihr in den kommenden Monaten die Homepage der Foundation im Auge behalten.

Ein ereignisreiches Jahr 2016 geht zuende. Es hat uns Spaß gemacht. Ein Dankeschön geht selbstverständlich raus an euch für das Lesen des Online Mags, das Besuchen unserer Veranstaltungen, das Kaufen der Veröffentlichungen etc.! Und na klar für die Treue und euer Feedback. Stay tuned!

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the “Foward The Bass”-radio show at ByteFM. And, most of all, father of three wonderful kids.