Dubphonic “Relight” (Hammerbass)

Dubphonic
“Relight”
(Hammerbass – 2010)

Frankreich und Dub gehen gut zusammen. Es gibt eigentlich kein anderes Land – auch nicht das UK – in dem Dub so vielseitig umgesetzt wird und eine Blüte nach der anderen hervorbringt. Ob Steppers (Weeding Dub, Kanka und Co.), experimentell (High Tone, Brain Damage etc.) oder laid back – alles ist zu finden! Da kann man schon manchmal neidisch werden. um Dubphonic war es in den letzten Jahren etwas ruhiger geworden, nachdem ihre Debütwerke weltweit für offene Ohren gesorgt hatten. Mit “Relight” legen sie nun nach und bleiben bei der von ihnen gewohnten Qualität. Wer die Thievery Corporation oder die ruhigen Seiten von Massive Attack mag, wird sich hier pudelwohl fühlen. Die drei Franzosen Stefane Goldman, Alexis Mauri und Sylvain Mosca lieben es entspannt und zugleich kompositorisch verspielt. Dabei liegen ihre Tracks, die zumeist rein instrumental aus den Boxen schallen, irgendwo zwischen Trip Hop, Dub, Ambient und Reggae. “A soft but breathtaking album…” wurde über ihr Debütalbum “Smoke Signals” (2003) geschrieben. Das kann man genau so auch über “Relight” sagen. Wohlklang trifft hier auf viele interessante Ideen. Bei 4 von 10 Tracks luden sich die Musiker Stimmen dazu, um die Soundscapes mit Text anzureichern. Liset Alea, Daniella D’Ambrosio (u.a. Nouvelle Vague), die Brasilianerin Ceu und Mau (u.a. Earthling) legen allesamt überzeugende Beiträge vor. “Relight” lädt zum Verweilen und intensiven Hinhören ein.

Karsten Frehe

www.hammerbass.fr

Tags:
toppa

About toppa

King Toppa - Digital Dub Producer and Musician. i started my music with the irie ites soundsystem in the 90ies going on to produce dub and digital dancehall roots. I am part of the irie ites music label