Morgan Heritage, Fabrik, Hamburg 28.2.18

Morgan Heritage waren zu Gast in Hamburg im Zuge ihrer “Avrakedabra” Europa Tour und spielten dort zugleich ihr finales Konzert. Mein erstes Konzert bei der ich die gesamte Band gesehen habe, bis auf Una, die Krankheitsbedingt ausfiel, war ein voller Erfolg. Morgan Heritage war super drauf und in Top-Form trotz der langen Tour.

Das Warm-Up gab es von Jemere Morgan, Gramps Sohn. Was soll man sagen, eine Stimme die Frauen dahinschmelzen lässt. Vor allem bei einem Song wie “Neighborhood Girl”, seiner Version von John Holt’s Song “Sweetie Come Brush Me” . Ein Duett mit seinem Vater bei dem Song “Try Jah Love” gab es auch noch On Top.

Anschließend kommt der Rest der Familie auch auf die Bühne und legt direkt eine 90 Minütige Show hin, die sich wirklich sehen lassen kann. Von aktuellen Songs ihres “Avrakedabra” Albums, über Klassiker wie “Don’t Haffi Dread” und “Down By The River” bis zu den aktuellen Songs wie “Reggae Night”.

Ein durch und durch gelungenes Konzert mit Wiederholungsbedarf. Für die Familie geht es erstmal nach Hause bevor es Mitte März auf Barbados weiter geht.

Text & Bild: Hans Beyer

Hans Beyer

About Hans Beyer

Photographer for concerts and festivals based in Bremen, Germany.