Kabaka Pyramid “Kaught Up” (Ghetto Youths International/Bebble Rock)

Kabaka Pyramid
“Kaught Up”
(Ghetto Youths International/Bebble Rock Music – 2018)

Hymnisch, poppig, mit Urban-Dance-Ästhetik, kommt die Single daher. Sofort eingängig. Dennoch braucht sie, glaube ich, ein paar Mal, um haften zu bleiben. Mir ist sie zu glatt. Schon schön, aber zu süßlich. So ist auch das Cover-Artwork mit dem magentafarbenen Herz. Die “billig” klingenden Riddim-Beats reißen es nicht so wirklich heraus. Ich habe sogar den Eindruck, dass in den DJ-Sets, die so im Netz hochgeladen werden, wo anscheinend in jedem Dancehall- oder Roots-Set ein Kabaka und ein Protoje drin zu sein hat, “Can’t Breathe” immer noch präferiert wird.

Weil sich zu dem Song nicht viel Sinnvolles erzählen lässt, hier mal Auszüge aus den Lyrics. So könnt ihr den Song bei nächster Festival-Gelegenheit (z.B. auf dem Ruhr Reggae Summer in Mülheim, 10.-12.8.18) mitsingen. Das Album “Contraband” erscheint dann am 25.5. und wird großenteils von afrikanischen Gästen und von Damian Marley mit geprägt sein.

Dieser Song ist drin in der Irieites-Open-Spotify-Playlist “Irieites – Alles neu macht der Mai” mit Neuheiten aus dem Frühjahr 2018.

Auf “Alles neu macht…” klicken, mit “In neuer Registerkarte öffnen, dann kommt die Frage, ob ihr euch anmelden wollt.

Infos zur Playlist: VERY SOON!

Philipp Kause

INTRO

“You got me caught up

Now I wanna know, what it feels to be loved by someone like you

I’ve been all around and I’ve seen many girls

But…

CHORUS

You got me caught up in the moment

Before I met you my heart was frozen

Man a straight shooter like DeRozan

Many were called but you were chosen

< CHORUS 3: U jus bulldoze dem >

[…]

VERSE 3

U got me caught up

feeling like I’m starstruck baby

Looking in your eyes got me hypnotized maybe

The look u gave me on the dance floor changed me

now my palms all sweaty and my hands all shaky

Yep

I call this living in the moment

[…]

CHORUS 5

You got me caught up in the moment

Before I met you my heart was frozen

Man a straight shooter like DeRozan

Many were called but you were chosen.”

(Lyrics Copyright © by Keron Salmon)

Philipp Kause

About Philipp Kause

Philipp hat Musikethnologie studiert und verschiedenste Berufe in Journalismus, Marketing, Asylsozialberatung und als kaufmännischer Sachbearbeiter ausgeübt – immer jedenfalls stellt er Menschen Fragen. Er lebt zurzeit in Nürnberg, wo er die Sendung „Rastashock“ präsentiert, die seit 1988 auf Radio Z läuft.