Ruhr Reggae Summer, Mülheim a.d. Ruhr, 10.-12.8. – Line Up

Line-up Mülheim an der Ruhr August 2018

Line-up Mülheim an der Ruhr August 2018

RRS, Mülheim an der Ruhr, 10.-12.8.18 – mit Trettmann, Kabaka Pyramid, Protoje, Inner Circle, Jah9 & Dub Treatment, Jugglerz, Megaloh, New Kingston, Alpha Blondy, Romain Virgo, Martin Jondo & Magnetic Roots, Warrior Sound, Miwata und vielen Soundsystems & DJs

 

Das ist ja mal ein erfrischend leicht zu nennendes Line-Up:

Lauter Namen, die “man” gut kennt!

In Stichworten einmal schnell durch:

Freitag:

  • New Kingston (laut deren Tour-Plakat)
  • Protoje (logischerweise, weil danach in Frankreich)
  • Alpha Blondy (laut Reggaeville)
  • Romain Virgo (laut Reggaeville)

Samstag:

  • eine Dame aus dem Dub
  • Kabaka Pyramid (da Freitag auf dem Keep it real Jam)

Sonntag:

  • Inner Circle (laut deren Tour-Plakat)
  • Miwata (laut seiner Website)

 

Protoje

Romain Virgo

New Kingston – Quelle: Easy Star Records

 

  • New Kingston sind eine in den USA aktive Band – mit jamaikanischem Familien-Background. Sie spielen gerade ihr sehr empfehlenswertes Album.

  • Protoje hat, wer’s noch nicht mitbekam, gerade auch ein neues Album. Wie viel er daraus live spielt, ist nicht überliefert. Auf jeden Fall: Er hat Zeit auf dem RRS, nämlich wie jede andere Band: 90 Minuten! Das Stadion in Mülheim an der Ruhr kennt er – 2016 und ’17 war er auch dort.

Viele neue Alben gehören zur Musik des Ruhr Reggae Summer 2018:

Protoje Album Cover A matter of time

Protoje “A Matter Of Time” (2018)

Romain Virgo, “LoveSick” (2018)

… zum Beispiel auch New Kingston, in amerikanischen Studios produziert, und Kabaka Pyramid, zum Teil von Damian Marley auf American Style getrimmt…

New Kingston, “A Kingston Story: Come From Far” (2018)

Kabaka Pyramid, “Kontraband” (2018)

… und Alpha Blondy hat bald ein neues Album…

Alpha Blondy, “Human Race” (2018)

 

 

Genau, auch Alpha Blondy will ein neues Album rausbringen, und zwar am Ende des Monats. “Human Race” wird Youssou N’Dour und Angélique Kidjo zu Gast haben. Ob er daraus schon was live spielt?

Romain Virgo: hat zur Zeit die “LoveSick”-EP dabei. Der folgende Mitschnitt ist zwar hochkant, aber dafür in Raumklang:

 

Die Dame aus den Dub war bis kurz zuvor noch geheimer “Special Guest” Nummer 1 und heißt Jah9. Hat sie beim Reggae Jam nur 45 Minuten – beim Ruhr Reggae kann sie dagegen doppelt so lange loslegen. 

Kabaka Pyramid hat – wie die anderen – auch ein neues Album. 16 Songs sind drauf, aber 11 davon kursierten schon seit einiger Zeit. “Well Done” ist zum Beispiel wieder drauf. Kabaka spielt beim Reggae Geel und fährt nach dem RRS zum Rototom. Wenn er so viel tourt, dann geht’s wahrscheinlich genau darum: Das Album zu promoten. Es heißt “Kontraband”.

Inner Circle stehen noch nicht auf dem finalen Plakat – “Special Guest” 2! Sie feiern ihr 50. Bandjubiläum und spielen fast jeden Tag. Dass das nicht jeden Tag der Erfindung des Rades gleichen kann, können wir uns denken.

Dass das Ruhr Reggae Summer auf eine Spitzen-Soundqualität achtet, ist fast sein Markenzeichen unter all den Festivals. Deshalb könnte dieses Konzert durchaus ein besonderes in der Tour sein.

Deutsche Acts – und Ky-Mani Marley

Miwata arbeitet an einem neuen Album mit Texten über seine Jamaika-Aufenthalte. Auf dem RRS in Dortmund spielte er bereits einen Song daraus.

Trettmann & Megaloh: Beide sind große Zugpferde, wobei nicht gerade 1:1 Reggae. Dass das gerade das Interessante sein kann, haben MHD und Bonez MC & Raf Camora 2017 in Mülheim bewiesen. Hier geht’s zu Trettmann @ Summerjam 8.7.18:

Summerjam, Köln, 8.7.18, Tag 3 – A nice day!

Megaloh sorgt ebenfalls teils für die leisen Töne und führt Deutsch-Hiphop stilvoll zum Soul zurück.

Unter den deutschen Acts kam zehn Tage vorm Festival noch ein Name aufs Line-Up: Martin Jondo, erfreulicher Weise nicht mit Laptop ,sondern mit den Magnetic Roots.

Ky-Mani Marley ist ohne neues Material on Tour. Seine Songs sind recht ‘catchy’ und bei diesen Temperaturen womöglich genau das Richtige für eine 20-Grad-Nacht.

Dancehall & Dub Nights

Die Nächte gehören dem Sound der Jugglerz. Aktuell bringen sie gerade frische Impulse aus Jamaika 🌎 mit. Warrior Sound sind bekanntlich das very local Soundsystem, ohne dass es dieses ganze Festival wohl nicht gäbe. Der Wuppertaler U-Club baut auch wieder ein Dancehall Tent auf.

Location im Ruhrstadion

Sehr gut zu wissen: Zum Sportstadion in Mülheim gehört auch ein Freibad mit mehreren Pools. Das kann man als Festivalbesucher/in nutzen – und macht die Sache auch für Familien mit kleineren Kindern attraktiv. Auf dem Camping-Platz gibt’s ein Family Camping.

Ich würde mir fürs nächste Jahr von diesem Festival (wie auch von mehreren anderen) wünschen, dass auch Kinderlose, die persönlich gern schlafen, einen räumlich getrennten Übernachtungsbereich haben. Das AKF Wassertrüdingen machte das dieses Jahr vor und erlebte eine überraschend starke Nachfrage nach seinem “Respect Camping”. Respekt & Ruhe sind mehr als müllfrei & grün – und sie sind was Schönes, ganz normal Menschliches.

Eine Neuerung beim RRS lief in Dortmund schon super: Das Recycling-Geschirr. Die Zellstoff-Verpackungen sind praktisch, hübsch und zersetzen sich später organisch im Müll.

Philipp Kause

Links:

ruhr-reggae-summer.de

http://naturbad-muelheim.de

Philipp Kause

About Philipp Kause

Philipp hat Musikethnologie studiert und verschiedenste Berufe in Journalismus, Marketing, Asylsozialberatung und als kaufmännischer Sachbearbeiter ausgeübt – immer jedenfalls stellt er Menschen Fragen. Er lebt zurzeit in Nürnberg, wo er die Sendung „Rastashock“ präsentiert, die seit 1988 auf Radio Z läuft.