Tomawok “Eek A Wok” (D&H)

Tomawok
“Eek A Wok” – 12 Inch
(D&H – 2018)

Der Franzose Tomawok hat sich seit Jahren dem Raggamuffin und Rub-A-Dub verschrieben. Aufgefallen ist er u.a. weil es es vermag, sehr schnell seine Lyrics rauszuhauen. Diesen “Fast Style” legt er bei der aktuellen Veröffentlichung “Eek A Wok” weitgehend zur Seite, was sicher auch daran liegt, dass er sich auf der 12 Inch stark an seinem Vorbild Eek-A-Mouse orientiert. Er schreckt dabei auch nicht davor zurück, den Signal-Style des Dancehall-Veteranen zu kopieren. Darf man das? Warum nicht, wenn man sich dabei ehrfürchtig verneigt?! Das gilt auch für die Melodien, vor allem bei “Ganja City”, “Pneumostory” und “Indian Squaw”.

Gesungen wird fast durchgängig auf Französisch, mit gelegentlichen englischen Parts. Ausnahme ist die Combination mit Junior Cat auf “Ever Ready”, dem besten Tune dieser Veröffentlichung, bei dem sein Gast auf Englisch singt. Und wer sich für den “Fast Style” von Tomawok interessiert, der möge in den Remix von “King Kong” reinhören. Nicht der beste Tune, aber gespickt mit schnell abgefeuerten Lyrics. An die 12 Inch musste ich mich persönlich etwas herantasten. Beim Nebenbeihören entfalten die Tunes nicht ihre Kraft. Aufmerksameres Zuhören und deutlich mehr Bass machen jedoch deutlich, dass sich vor allem “Ganja City”, “Indian Squaw” und “Ever Ready” gut für den Dance eignen.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM. And, most of all, father of three wonderful kids.