This Is Trojan Rock Steady (Trojan)

This Is Trojan Rock Steady
(Trojan – 2018)

Das britische Label Trojan feiert in diesem Jahr das 50. Jubiläum, was mittlerweile bekannt sein dürfte. 1968 ging das los, was wir als Fans von jamaikanischer Musik ganz unterschiedlicher Färbung über all die Jahre gefeiert haben. Der Beitrag von Trojan zu einer Verbreitung jamaikanischer Musik über den Globus ist nicht zu unterschätzen. Was in Jamaika und England begann ist über die Jahre international geworden.

Zur Feier des runden Jubiläums gibt es selbstverständlich diverse Compilations und andere Lobpreisungen dieses kontinuierlichen Supports. So auch eine Veröffentlichung mit insgesamt 50 Perlen des Rocksteady, die es für wenig Geld zu haben gibt. Was immer wieder erstaunt ist, dass Rocksteady angesichts der kurzen Zeit, die der Stil auf Jamaika andauerte, bis heute einen erheblichen Einfluss auf und in der Szene hat. Was auf der Insel zwischen 1966 und 1969 produziert wurde, hallt bis heute nach und findet sich auch in aktuellen Produktionen wieder, wie etwa bei den Alben von Alpheus “Light Of Day” oder Jr. Thomas & The Volcanos “Rockstone”.

Akribische Sammler werden angesichts des Tracklistings abwinken und auf bereits vorhandene Alben und Compilations in ihrem Besitz verweisen. Für Neueinsteiger ist das Paket allerdings prall mit etlichen Sahneschnitten gefüllt. Tunes von Keith & Tex, Desmond Dekker & The Aces, The Ethiopians, The Maytals, Alton Ellis, The Paragons, The Gaylads, Phyllis Dillon, Ken Boothe, The Upsetters, Derrick Harriott und vielen anderen zeichnen ein überbordendes Bild von dieser Zeit, die immer wieder als “Golden Era” jamaikanischer Musik hervorgehoben wird. Feine Melodien, schöne und oft romantische Liedtexte entführen uns in eine Zeit Ende der 60er Jahre. Sicher oft simpel, aber immer mit viel Herz, schaffen es diese Lieder bis heute, ein Verzücken, ja vielleicht sogar eine Verzauberung hervorzurufen.

Neben vielen anderen Trojan-Veröffentlichungen gab es bereits 2005 ein “Trojan Rocksteady Rarities Box Set” mit vielen Songs, die eher gesucht als populär waren. Auf diese Suche geht die neue Compilation nicht. Hier werden Hits präsentiert, was dafür spricht, dass Einsteiger angesprochen werden. Und genau die sollten hier zugreifen.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM. And, most of all, father of three wonderful kids.