The KBCS “Phở Sessions Vol. 1” (Légère Recordings)

The KBCS
“Phở Sessions Vol. 1”
(Légère Recordings – 2019)

Oh ja, als Nordfriese kann man es sofort fühlen, die Nase im Wind und die Füße im Schlick, die Gedanken baumeln irgendwie so auf Kniehöhe, die Sonne lässt sich blicken, das macht sie hier nicht oft, und wenn doch macht sie was mit Dir, stille Freude macht sich breit, keine Wörter, nicht nötig, hör hin, die Stare treffen sich hinterm Deich, bleibt nichts zu sagen außer vielleicht Jo.

The KBCS zeigen auch Nicht-Friesen den Weg zum Licht an regnerischen Tagen in Wanne-Eickel oder Bottrop-Kirchhellen, kein Problem, ihr erstes Album ist nicht so verschlossen wie die Friesen gerne tun, ganz easy und weich kommt es um die Ecke, warmer Sound, weicher Sand, auch das kann die Halligwelt, nix Shanty, was glauben diese Touristen eigentlich, wo sie sind. The KBCS (Se Kaibeesiees für die Plattschnacker mit spitzem S) sind nicht nur als Flo Mega´s Backing-Band quer durch die Republik im Rahmen seiner BÄMS! Tour dabei – Flo Mega ist auch mit Hintern und Herz im ersten Album seiner Jungs involviert, auf zwei Songs ist er am Mikro vertreten – man munkelt, er habe hier und da auch noch den Synthie bzw. Vocoder betüdelt.

Nur so rumtüdeln, ein bisschen ne gute Zeit haben im Studio auf Föhr, jaja, so kommt das rüber, so klingt es auch, aber man ahnt, da steckt doch mehr dahinter, das ist bei aller Easyness doch nicht nur Pillepalle, hier wird mit Hintergedanken das Hirn abgestellt, heimlich tight gespielt, hier und da mal was ausgefuchst arrangiert, aber nicht so haha ich weiß Jazz, sondern eher so mach mal den Beat doller. Soul und 70ies Funk dienen als Strömung, aber ohne Stress, die Retro-Easy-Listening-Brise sorgt für sanftes Fahrwasser, ein schöner Nachmittag an Deck irgendwo im Wattenmeer.

Zufällig sind die Herren KBCS Hamburger Profimusiker, die ansonsten ihre Fischbrötchen mit Werbung oder sonstiger Auftragsarbeit verdienen. Musikalisch segeln The KBCS aber deutlich achtern (oder voraus?) des vermarktbaren Musik-Einerleis und auch weit leewärts von Flo Mega´s durchproduziertem Soul-Pop, das ist erstaunlich und sympathisch zugleich. Was haben nun Phở Suppen mit dieser Platte zu tun? Wer es weiß, lächelt still in sich hinein, wie es die Friesen im raren Sonnenlicht zu tun pflegen, die Füße im Schlick, den Blick beim Horizont, die Gedanken auf Snooze.

David Nesselhauf

The KBCS sind:Lucas Kochbeck – Drums
Nicolas Börger – Keyboards
Lars Coelln – Guitars
Daniel Stritzke – Bass

Flo Mega & The KBCS | BÄMS! Tour 2019

09.04.2019 Osnabrück | Lagerhalle
10.04.2019 Hannover | Musikzentrum
11.04.2019 Braunschweig | Eulenglück
12.04.2019 Lübeck | Rider’s Café
13.04.2019 Bremen | Kulturzentrum Schlachthof
23.04.2019 Rostock | M.A.U. Club
24.04.2019 Köln | Gloria Theater
25.04.2019 Wilhelmshaven | Pumpwerk
27.04.2019 Hamburg | Mojo Club
28.04.2019 Gera | 1880 Alte Brauerei
29.04.2019 Leipzig | Täubchenthal
30.04.2019 Dresden | GrooveStation
02.05.2019 Frankfurt | Zoom
03.05.2019 Kaiserslautern | Kammgarn
04.05.2019 Heidelberg | halle02
06.05.2019 Krefeld | Kulturfabrik
07.05.2019 Aschaffenburg | Colos-Saal
09.05.2019 Karlsruhe | Substage
10.05.2019 Stuttgart | Im Wizemann (Club)
11.05.2019 München | Ampere
12.05.2019 AT-Wien | Flex Café
14.05.2019 Ravensburg | Konzerthaus
15.05.2019 Nürnberg | Club Stereo
17.05.2019 Dortmund | Musiktheater Piano
18.05.2019 Münster | Jovel
19.05.2019 Berlin | Lido

David

About David

Artist bei Légère Recordings. Bassist von Diazpora & The Drawbars. Passionierter Musikliebhaber mit offenen Ohren für jegliche gute Musik.