Jim The Boss “Dub In HiFi” (Hudson Soul)

Jim The Boss
“Dub In HiFi”
(Hudson Soul – 2019)

Jim The Boss, der Kopf von Hoboken Hi Fi, ist mir zum ersten Mal mit der Veröffentlichung “Hudson Soul” von 2016 aufgefallen. Mit viel Liebe zum Detail wurden hier die Sounds Jamaikas der 70er Jahre wiederbelebt. Und das mächtig überzeugend! Genau diese Liebe zum Detail setzt der amerikanische Klangtüftler auch auf “Dub In HiFi” fort. Das folgende Foto zeigt ihn in seinem Studio – vertieft in einen Dubmix. Für die Mixe benutzt Jim The Boss einen modifizierten Soundcraft Mixer, ein Korg Delay, ein handelsübliches Spring Reverb (Federhall) und eins, das er selbst aus einem Slinky gebastelt hat.

“Dub In HiFi” könnte mit den technischen und musikalischen Zutaten genau so in den 70ern entstanden sein. Die Sounds sind trocken, die Mixe rau und direkt. Jim The Boss hat den einzelnen Bestandteilen/Spuren viel Raum gegeben. Mal wummert die Bassline (fast) alleine vor sich hin, dann setzen Gitarre, Schlagzeug und alle anderen Instrumente nach und nach ein, werden später wieder in den Hintergrund gemixt etc.. In dieser recht reduzierten Form gibt es zur Zeit selten Dubs zu hören – vor allem in dieser Qualität.

Als Sänger hat er sich u.a. Jah Adam und King Tappa dazu geholt. Zwei Stimmen, die vorzüglich zu dem Gesamtsound passen. Mit dabei ist ebenfalls, wie auch schon bei “Hudson Soul”, der versierte Saxophonist David Hillyard. Bei dem Tune “Rockers” setzt er feine Akzente, die an seine Produktionen mit den Slackers erinnern. Der Klangkosmos von Jim The Boss ist, zumindest was den musikalischen Rückblick auf frühere Zeiten anbelangt, dem der Slackers oder Frightnrs nicht unähnlich. Allerdings legt er einen deutlicheren Schwerpunkt auf Reggae.

“Dub In HiFi” wird auf allen bedeutenden digitalen Plattformen zu hören sein. Zudem kann man das Album für lau bei Bandcamp herunterladen. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.