Jah Bouks, Reggae Revolution Tour 2019

Bevor der Sommer zu Ende geht ist Jah Bouks in verschiedenen Städten in Deutschland und Europa bei seiner Reggae Revolution Tour zu sehen.

Einer der biggest Tunes des Jahres 2013 war mit Abstand die Debut-Single „Angola“ von Jah Bouks. Der zuvor Unbekannte 38-jährige zeigte sein Cultural Anthem bei dem TV Wettbewerb „Magnus Kings and Queens of Dancehall“, wo er den dritten Platz belegte. Mit seiner afrozentrischen Message über einer Neuaufmachung des Soul Rebel Riddim, bestätigt Jah Bouks „Angola“, dass Foundation nach wie vor Popularität genießt. Jah Bouks reiht sich damit in eine Liga von Junior Kelly, Glen Washington oder auch Beres Hammond ein, die alle erst recht spät die Früchte ihrer Saat ernteten.
Geboren und aufgewachsen als Worin Gerol Shaw in St. Thomas, in einer Community namens Winchester, bekann er bereits im Alter von 12 Jahren mit dem Musizieren. Als er St. Thomas verließ und nach Potmore ging, performte er auf einer Vielzahl an Stage-Shows in und um Gregory Park, einer Gemeinde in Portmore. Gedanken an Auftritte bei After-Work-Session im Cactus Night Club, ließen Boukie den Stift zücken, um seinen eigenen musikalischen Stil herauszuarbeiten und Lyrics zu verfassen. Entstanden ist eine Kollage bestehend aus eigenen Erfahrungen sowie diasporischen Ausdrücken von Unity, Rastafari, Equality, Love and Positivity.
Nun ist er bereit mit seiner musikalischen Kollage im Gepäck Europa unsicher zu machen.

Rall-Fi

About Rall-Fi

RALL-FI is an selector, lightman, promoter. He is part of IRIEITES-Germany and BASSMENT SESSION CREW in Frankfurt. Back in the days he started as a graffiti writer and hiphop DJ in 1997 in East Germany.