Stick Figure “World On Fire” (Ruffwood Records)

Stick Figure
“World On Fire”
(Ruffwood Records – 2019)

Die Musik von weißen Reggaebands aus den USA, wie Rebelution, Slightly Stoopid, Tribal Seeds u.v.a., vereint sehr oft Reggae mit heimischen Musikstilen, wie etwa Country, und/oder ergänzt eine Prise Pop-Appeal. Das mag so manchen Puristen zum Rümpfen der Nase bringen. Allerdings findet dieser Mix (vor allem im eigenen, riesigen Land) sehr viele Fans. So füllen US-Reggaebands dort regelmäßig große Hallen und sogar ganze Stadien. Den Sprung in die weite Welt hinaus haben aber die wenigsten von ihnen geschafft – zumindest nicht auf diesem Niveau.

Stick Figure gehört dazu. Scott Woodruff hat 2006 als Soloartist unter diesem Namen begonnen. Nach und nach vergrößerte sich die Band und zählt mittlerweile zweifelsohne zu den interessantesten Projekten in den USA. Das ist auch auf ihrem aktuellen Longplayer “World On Fire” nachzuhören. Entspannte Rootsreggae-Grooves treffen auf dezente Dub-Elemente, Pop und amerikanisches Storytelling. Wie viele ihrer Mitstreiter verzichten sie dabei inhaltlich auf Stereotypen, die ansonsten gerne im Reggae präsentiert werden. Das passt prima, da so der ganz eigene Stil unterstrichen und nicht kopiert wird.

“World On Fire” wartet mit vielen schönen Songs und netten Hooklines auf. Wer Reggae ausschließlich als Rebel Music versteht, wird das möglicherweise als zu weichgespült auffassen. Für alle anderen können die versammelten 15 (!) Tracks zu einem angenehmen Begleiter werden. Country-Anleihen gibt es ebenfalls zu hören – so zum Beispiel bei “Angels Above Me”, ein Song der gerade in den aktuellen Billboard-Charts auftaucht. Der Titeltrack, “World On Fire”, wurde unlängst ausgekoppelt. Als Gast ist hier Slightly Stoopid mit dabei. Ein angenehmer Song mit Hit-Potential. Im unmittelbaren Vergleich fällt die musikalische Nähe dieser beiden Projekte auf.

Und ja, es gibt auf “World On Fire” auch Tunes, die deutlich zu seicht geraten sind. Allen voran “Summertime”, “Easy Runaway” und “Life Is A Party”. Vielleicht hätte man hier die stattliche Zahl von 15 Songs etwas eindampfen sollen, um ein tighteres Album zu destillieren. Dennoch, ein Hinhören ist “World On Fire” auf jeden Fall wert.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.