Jonah Freed “Santa Muerte Riddim” (Dub-Stuy Records)

Jonah Freed
“Santa Muerte Riddim” – 12 Inch
(Dub-Stuy Records – 2019)

Die musikalische Vielfalt von Dub-Stuy Records aus Brooklyn ist schon sehr beachtlich. Schubladen stellen sich hier gerne quer und eine eindeutige Zuordnung ist nicht klar. Gerade kürzlich erschien mit “Dancehall Saga” ein Hip Hop/Steppers-Hybrid featuring Von D und Blackout Ja auf Vinyl und erfrischte mächtig gängige Hörgewohnheiten. Jetzt legt das quirlige Label nach.

Jonah Freed, ein Produzent, der ebenfalls in Brooklyn aktiv ist, legt mit seinem “Santa Muerte Riddim” nach. Das Tempo wird gedrosselt und damit noch eine Spur cooler als der Riddim, den Von D in die Welt hinaus geschickt hat. Erinnerungen an den NYC Boom Bap oder den Bristol Sound werden wach und ins Heute transferiert. Geht gut – und vor allem seicht unter die Haut!

Mit Pupajim, Jahdan Blakkamoore und Rider Shafique hat er sich drei Artists vor das Mikro geholt, die ganz ausgezeichnet zu dem Vorhaben passen, ganz entspannte Beats mit noch entspannterem Gesang zu kombinieren. Gemeinsam ist allen Sängern, dass sie gerne auch als Grenzgänger aktiv sind. So hat zum Beispiel Pupajim 2017 mit der Stand High Patrol aus Frankreich und dem Album “The Shift” mehr oder weniger unerwartet Boom Bap wieder aufleben lassen. Grenzen sind also fließend – und genau das ist auch gut so. Dennoch hört man den Sängern auch die Reggae-Schule an. Und genau dieser Hybrid passt in die Zeit. Vor allem dann, wenn das Ganze gut gemacht ist und authentisch daher kommt, ohne vordergründig auf Massentauglichkeit abzuzielen.

Karsten Frehe

www.dub-stuy.com

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.