Alpha Blondy “Best Of” (Wagram Music)

Alpha Blondy Best Of

Alpha Blondy
“Best Of”
(Wagram Music – 2014)

Was fehlt einem international anerkannten Künstler nach fast 40 kreativen Schaffensjahren, mehreren Welthits und über 20 veröffentlichten Alben eigentlich noch? Richtig, ein “Best Of”! Zwar gibt es schon ganze fünf davon (1990, 1996, 1997, 2004, 2005), doch ist die aktuelle Ausgabe auf 2 (!) CDs mit insgesamt 22 Songs bisher deutlich die beste Wahl.
Alpha Blondy, gefeierter Reggae-Spearhead des afrikanischen Kontinents, hat sich mit der Veröffentlichung von Best Of auf seinem eigenen Label Wagram Music selbst ein Denkmal gesetzt. Unter dem Motto “Klotzen statt Kleckern!” startet CD 1 denn auch gleich senkrecht mit Hits wie “Jerusalem”, “Brigadier Sabari”, “Seba Allah Y’e”, “Cocody Rock” und “Sweet Fanta Diallo”. So geht es weiter, und bis auf wenige Ausnahmen (z.B. das gesanglich schwachbrüstige Beenie-Man-Feature “Hope” oder das eher mittelmäßige “American Dream”) kann man die Scheiben wunderbar von vorne bis hinten durchlaufen lassen.
So richtig neu ist dabei allerdings nichts, denn auch der im Booklet als “brand new” angekündigte Song “Young Guns”, eine Kollaboration mit UB 40, findet sich schon auf der Akwaba-Compilation (2005). Dem Musikgenuss tut das aber keinen Abbruch – sowohl stimmlich als auch textlich ist es eine Freude, dem Virtuosen zuzuhören. Selbst wenn man als mono- oder bilingualer Durchschnittsmensch nicht alles verstehen kann (Blondy singt unter anderem auf Französisch, Englisch, Hebräisch, Dioula und Wolof), übersetzt sich ein Großteil der Inhalte durch die eindringliche Instrumentierung.
Wenn schon, denn schon: ein weiteres “Best Of” stellt das Cover dar, das ausschließlich grafische Elemente der bisher erschienenen Alben übernimmt (leider fehlt in den Credits ein Hinweis auf den für die Gestaltung verantwortlichen Künstler).
Alpha Blondys “Best Of” ist definitiv ein Muss für Alpha-Blondy-Fans und solche, die es werden wollen!

Gardy Stein

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.