Morgan Heritage “Strictly Roots” (C.T.B.C.)

Morgan Hertitage

Morgan Heritage
“Strictly Roots”
(C.T.B.C. – 2015)

Sichere Bank? Nach ihrer Wiedervereinigung machen die fünf Geschwister von Morgen Heritage da weiter, wo sie vorher eine Pause einlegten: Mit geradezu enervierender Stetigkeit hauen sie professionellen, populären Roots Reggae raus. Schon vor zwei Jahren demonstrierte das Album „Here Come The Kings“ die Qualität der Combo. „Strictly Roots“ knüpft dem Titel nach daran an, aber fällt nicht ganz so stark aus. So ist „Keep On Jamming“, die Combination mit Shaggy, ein Totalausfall. Das könnte vielen entgehen, weil der Song nur als digital Bonus kursiert. Ein Argument für die CD. Arg unrootsig, sprich poppig, klingen etwa „So Amazing“ und „Celebrate Life“. Morgan Heritage hat nach wie vor den nordamerikanischen Markt stark im Fokus, was sich nicht an Gästen wie Eric Rebelution von Soja und Bobby Lee von Soja zeigt. Dagegen soll Chronixx’ Beitrag zu „Child Of Jah“ vielleicht die Verbundenheit mit Jamaika ausdrücken? Immerhin pumpen zwei Drittel der Lieder ordentlich. Der Rest? Nun gut, stilistisch hat sich Morgan Heritage oft Ausflüge erlaubt und sein Spektrum nun ein bisschen weiter geöffnet. Das kommt nicht überraschend, schiebt das Roots aber weiter weg vom strictly.

Jürgen “Reggaedoctor” Schickinger

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.