Heavyball “When Can You Start?” (Magnetic North Melodies)

Heavyball
“When Can You Start?”
(Magnetic North Melodies – 2017)

Die britische Band Heavyball ist mir zum ersten Mal beim letztjährigen Monkey’s Club Ska Festival in Hamburg begegnet. Gerne werden sie als “New Tone Pioneers” bezeichnet und ihr Output ist deutlich dreckiger als das, was man ansonsten oft hört. Sie spielen einen Sound irgendwo zwischen Two Tone, Mod, Rock und Ska. Jetzt legen sie mit “When Can You Start?” ihren neuen Longplayer vor. Und sie machen darauf genau das, was sie am besten können: kraftvoll und urbritisch losmusizieren.

Alle der versammelten Tracks atmen die Energie des britischen Ska-Revivals. Alltagsgeschichten werden erzählt und musikalisch akzentuiert umrahmt. Dabei kann und sollte man gerne ein, zwei oder drei Bier trinken und an den passenden Stellen mitgröhlen, so einem die Lieder (hoffentlich) vertraut sind. Wer zu viel Bier intus hatte, möge sich die Songs “Quick Drink In The Worst Bar In The World” und “The Perils Of Midweek Drinking” anhören und mitleiden.

Entgegen den Liveauftritten kommen sie auf Konserve etwas ruhiger, ja fast schon gepflegter daher. Auf “When Can You Start?” gibt es mehr Raum für Gesang und Melodien. Die Themen sind klar heraus und sicher (oft) etwas simpel, aber das macht nichts. Passende Songs für ausgiebiges oder gepflegtes Abfeiern liefern die Jungs von Heavyball auf jeden Fall – je nach Präferenz! Und überhaupt: kein Bier für Nazis.

Karsten Frehe

Wem der klägliche Rest der “Hotknives”, der auf manchen Festivals auf die Bühne gestellt wird, nur sehnsüchtige Erinnerungen an die alten orginalen Hotknives hervorruft, kann seine Sehnsucht jetzt stillen. Vielleicht aber auch kapieren, dass sich die Erde weitergedreht hat und kann dann entdecken, dass der alleinige Vergleich dieser Kapelle aus 4 überaus gut gewandeten Herren mit den Hotknives zu kurz gedacht wäre. Hier wird ein eigenständiger Mix aus Mod, einer Prise Punk und 2Tone bzw. Ska geboten. Dazu noch die eine oder andere Anleihe aus so schönen Genres wie Soul und Britpop und es kommt diese herrliche Scheibe dabei raus. Textlich treffen sie bei mir auch den einen oder anderen Nerv. Sei es mit “The Perils Of Mid Week Drinking”  oder auch bei “Office Party” kann ich mich mehr wieder finden als sonstwo. Das Ganze schön rotzig mit cooler Attitüde, sicher keine reine Skaband, aber durchaus für den geneigten Offbeathörer geeignet. Ach was schreib ich hier lange rum, einfach richtig klasse Musik! Hört selbst:

Dreht bei mir seit Wochen regelmäßig auf dem Plattenteller!

Georg v. Ungern-Sternberg

www.heavyball.net

Tags:
Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.