Jaya The Cat “A Good Day For The Damned” (Bomber Music)

Jaya The Cat
“A Good Day For The Damned”
(Bomber Music – 2017)

Die Band bezeichnet ihren Stil als „Drunk Rock Reggae“ und trifft damit den Nagel ziemlich genau auf den Kopf. Ich persönlich würde dem Ganzen noch Punk und Ska hinzufügen – das Etikett wäre dann aber nicht mehr ganz so griffig und würde den augenzwinkernden Bezug zu “Roots Rock Reggae” verlieren. Mitte der 90er Jahre in Boston gegründet, hat sie seit 2003 ihre Wahlheimat in Amsterdam. Von dort aus schicken sie ihre Lieder über Verlust, heftigen Kater und sonstige Sachen, die das Leben eines Punkrockers so ausmachen, hinaus in die Welt.

Kraftvoll kommt auch ihr neues Album “A Good Day For The Damned” um die Ecke, das fünf Jahre nach ihrem letzten Release am 17.11. erscheint. Wie gewohnt liefern sie mächtige Bretter und Mitgröhlsongs ab, die mal mehr in Richtung Reggae/Ska, dann jedoch deutlich in die Punk/Rockecke unterwegs sind – oder alles vereinen. Lange Weile kann dabei ganz und gar nicht aufkommen. Herausragende Songs sind dabei für meine Ohren “Wine Stained Futons”, “A Rough Guide To The Future”, “Sweet Eurotrash” (zu dem bereits ein Video erschienen ist) und “The Palm Reader’s Face Looks Shocked”. Inhaltlich passt hierzu übrigens prima das vor Kurzem bei IrieItes.de besprochenen Album “When Can You Start?” von Heavyball.

Jaya The Cat sind für ihre Livequalitäten bekannt und immer wieder ausgiebig auf Tour. Infos bekommt ihr hier: www.jayathecat-band.com

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.