Dubment “Dubment & Showcase – Dub Fugues” (Echo Beach)

Dubment
“Dubment & Showcase – Dub Fugues”
(Echo Beach – 2020)

Selten gibt es Bands, die aus dem Nichts zu kommen scheinen und gleich mit ihrem ersten Album Akzente setzen, die mehr als beachtlich sind. Dubment aus der Schweiz gehören auf jeden Fall dazu. Dominik Zäch (Gitarre), Balz Muheim (Schlagzeug) und Linus Meier (Bass) klingen vordergründig gehört ihren Kollegen von Dub Spencer & Trance Hill nicht unähnlich, schaffen es aber, eine ganz eigene Note in ihren Sound zu bringen. Als weitere Referenz fallen mir die frühen Aufnahmen vom Dub Trio aus Brooklyn ein, die kompositorisch und von der Besetzung her vergleichbar aufgestellt waren.

Die drei Musiker haben sich an der Jazz-Hochschule in Luzern kennen gelernt. Gemeinsam haben sie auf der Basis jamaikanischer Musik und Jazz einen Stil kreiert, der psychedelische Einflüsse und eine Spur Rock vereint. Kein Wunder also, dass im Infotext von “Cosmic Kraut” gesprochen wird, denn Klänge von Bands, wie etwa Can oder  Guru Guru, wehen aus der Vergangenheit ebenfalls in den Klangkosmos von Dubment.

Die fünf Tracks des Albums wurden allesamt in Live-Jams aufgenommen. One-Takes, die auf jeden Fall die Freude an Improvisationen und gemeinsamen Experimenten gut einfangen. Dabei kommen die Kompositionen organisch daher, entwickeln sich stetig, wechseln die Stimmungen und laden damit zu Entdeckungen ein. Reggae taucht zumeist sehr rudimentär auf, vielmehr wird der Fokus auf Dub als Prinzip und Haltung gelegt. Fans von Dub Spencer & Trance Hill wird das freuen!

Als Bonus hat sich Felix Wolter aka The Dubvisionist den Tracks nochmal angenommen und seine Versionen (“Dub Fugues”) gemixt. Dubs der Dubs sozusagen, aber auf jeden Fall mit der Beigabe eigener Anteile und Visionen. Eine Spur wilder, etwas mehr Reggae und weniger Länge. Interessant ist dabei der Vergleich der beiden Ansichten.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.