The Dirty Heads “Cabin By The Sea” (EMI)

The-Dirty-Heads-Cabin-by-the-Sea

The Dirty Heads
“Cabin By The Sea”
(EMI – 2012)

Der Titel des Albums passt prima! The Dirty Heads kommen aus Südkalifornien und genau das hört man ihrer Musik auch an: Entspannung, Meer, Party! Alternative-Rock mit Reggaeelementen, lockeren Texten (ohne Jah auch nur annähernd namentlich einzubauen) und entspanntem Groove. Man kann sich das sehr gut direkt am Strand am Lagerfeuer oder auf der Open Air Bühne im Hafen von San Diego vorstellen. The Dirty Heads haben sich in den vergangenen Monaten in den USA mächtig ins Zeug gelegt und so manch einen Erfolg eingeheimst. Auch Matisyahu wurde auf sie aufmerksam, teilte sich die Bühne mit ihnen und gibt einen Gastauftritt bei “Dance All Night”. Dabei sind The Dirty Heads, ähnlich wie etwa Slightly Stoopid, ein eher amerikanisches Phänomen: locker wird sich beim Reggae bedient, gekonnt gemacht, partytauglich, mit vielen Ohrwurm-Melodien und viel Erfolg! Nix da mit Reggaeklischees oder 1a-Reggaeriddims, auch wenn mit Ky Mani Marley ein amtlicher Vertreter des Genres bei “Your Love” mit an Bord ist. Hier geht es unverkrampft ans Werk – mit viel Sonne und einem Lächeln im Gesicht. Dabei kommen die Texte zwar etwas seicht daher, aber den Anspruch, die Welt nachhaltig zu einer besseren zu machen, haben die Jungs aus Kalifoprnien ja auch nicht. Und so rocken sie fluffig, skanken entspannt und rappen dazu auch noch ein wenig. Die Melange macht Spaß!

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.