Junior Dread, Bukkha “Guns N Fiyah” (Dub-Stuy Records)

a2044626173_10

Junior Dread, Bukkha
“Guns N Fiyah” – 12 Inch
(Dub-Stuy Records – 2016)

Erst kürzlich hatten wir Dub-Stuy Records aus Brooklyn hier mit Dubamine beim Wickel und schon gibt’s einen neuen Release im Postfach: Diesmal ist Junior Dread an den Vocals, der auch hier wieder mit seiner charakteristischen Stimme punkten kann. Mehr noch als der Titeltrack gefällt mir allerdings der darauffolgende Dub von Bukkha, der an den richtigen Stellen zitiert und reduziert und insgesamt aber etwas mehr Raum zum Atmen lässt.

Der Moresounds Dub auf der B-Seite spielt auf einer ähnlichen Klaviatur, legt es aber gerade in der zweiten Hälfte noch etwas stärker darauf an auch auf Sound Systems zu zünden, was durchaus gelingen dürfte. Bukkhas zweiter Dub “Coco Dub” hällt sich dann nur noch an die Grundgerüste des Originals und ist nach meinem Dafürhalten der beste Track der Scheibe.

Insgesamt bleibe ich aber erneut etwas ratlos zurück: Nicht erst bei diesem Release stelle ich bei Dub-Stuy Qualität fest, höre schöne Dub-Versions und tolle Vocals und doch stellt sich nach wiederholtem Hören der Platte ein fades Gefühl ein. Am ehesten scheint es das Fehlen von Ecken und Kanten im Sound zu sein, ein insgesamt zu glattes Hörerlebnis. Was meint ihr?

Thomas Dalichow

 

TwizzyDizzy

About TwizzyDizzy

Linux systems engineer by day, music junkie by night. Into reggae since 1998, into dub since some years later. Soundsystem fanatic & bass fetishist, jazz lover and Chopin admirer.