Inna De Yard – The Soul Of Jamaica (MFA+)

Inna De Yard – The Soul Of Jamaica auf DVD

Nachdem es den Film von Peter Webber ab dem 20. Juni in ausgewählten Kinos zu sehen gab, liegt nun die DVD vor, um sich das feine Teil in die eigenen vier Wände holen zu können. Ideal sicher auch als Geschenk.

Der gut gemachte Film präsentiert Hintergründe zu den Künstlern, die an den bedeutenden Alben “The Soul Of Jamaica” und “Inna De Yard” mitgewirkt haben. Dabei bekommen vor allem die auf dem Cover abgebildeten Veteranen Ken Boothe, Winston McAnuff, Cedric Myton und Kiddus I viel Raum für ihre Geschichten. So erzählt Cedric Myton z.B. von seinem Leben mit der Fischerei und dem sich darauf beziehenden Song “Row Fisherman”(die frühe Aufnahme des Songs durch die Congos hieß schlicht “Fisherman”), Kiddus I gibt Einblicke in die Höhen und vor allem Tiefen seiner Karriere, Winston McAnuff berichtet von dem Mord an seinem Sohn Matthew und seiner persönlichen Trauer während Ken Boothe äußerst sympathisch von seiner Musik, seinem Leben als Entertainer und der Liebe zu seiner Frau erzählt. Zudem kommen u.a. Judy Mowatt, Jah9, The Viceroys, Derajah und Var mit ihren Geschichten und den jeweiligen Perspektiven auf die Aufnahmen zum aktuellen Album “Inna De Yard” zu Wort.

Der Film dokumentiert Hintergründe, persönliche Geschichten und unternimmt zwischendurch immer wieder kleinere historische Ausflüge in die Geschichte Jamaikas. Dabei werden die Sklaverei, das Aufbegehren der Maroons und die Entwicklung des Reggaes beleuchtet. Zudem werden Aufnahmen vom heutigen Leben auf der Insel (Menschen, Städte und viel Natur) eingewoben, um ein möglichst vielseitiges Bild von der “Seele Jamaikas” zu zeichnen. Das gelingt durchweg gut.

Besonders interessant sind allerdings die Szenen, in denen die Aufnahme-Sessions im Yard zu sehen sind. Während die Sängerinnen und Sänger in einem kleinen Wohnzimmer aufnehmen, sitzen die restlichen Musiker mit ihren Instrumenten auf der Veranda und spielen ihre Parts in One Take-Situationen ein. Gerade diese Unmittelbarkeit hat die “Inna De Yard”-Aufnahmen so speziell und intim gemacht, was ein Grund für den internationalen Erfolg sowie ausgedehnte Tourneen ist (gezeigt werden Ausschnitte eines Auftritts in Paris).

Hinzu kommt die Wertschätzung, die der Film gegenüber den Veteranen und deren Lebenswerk an den Tag legt. Viele von ihnen haben bei weitem nicht angemessen am Erfolg ihrer Lieder teilhaben können. Der gezeigte Respekt und das Verneigen vor ihnen macht den Film irgendwie auch zu einem Denkmal. Darüber hinaus wird ein Weg aufgezeigt, auf dem sich alte und junge Künstler gemeinsam entwickeln. Deutlich wird dies zum Beispiel, wenn Judy Mowatt und Jah9 von ihrer gegenseitigen Bewunderung berichten und dabei gefilmt werden, wie sie gemeinsam “Black Woman” aufnehmen.

Ein sehr schöner Film, den man sich auf jeden Fall mehrmals ansehen kann. Die DVD ist ab dem 29.11. über alle bekannten Online-Stores zu beziehen und im Handel erhältlich.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.