Dubamix “Communardes Communards” (Dubamix/Fire and Flames)

Dubamix
“Communardes Communards” – 12 Inch
(Dubamix/Fire and Flames – 2021)

Die Pariser Kommune wurde während des Deutsch-Französischen Krieges 1871 aus dem Widerstand heraus gegründet, um in der Hauptstadt Frankreichs eine sozialistische Verwaltung gegen den Willen konservativer Kräfte zu etablieren. Ihre Mitglieder wurden Kommunarden genannt. Das emanzipatorische Projekt wurde nach 72 Tagen brutal niedergeschlagen, lebt aber in den Köpfen vieler Menschen weiter. Zum 150. Jahrestages hat der französische Musiker und Produzent Dubamix mit “Communardes Communards” eine EP aufgenommen, die an die damaligen Aktivist*Innen und Ideale erinnert. Mit an Bord hat er eine ganze Reihe von Künstler*Innen, die ihn dabei unterstützen, das Andenken in Worte zu fassen und sich mit aktuellen Missständen auseinander zu setzen. Neben Marina P sind das u.a. Mal Élevé, Daman, Drowning Dog, Nada und Fred Alpi.

Gleich auf dem ersten, titelgebenden Track wird die Geschichte der Pariser Kommune ins Gedächtnis gerufen und die Kraft ausgelotet, die von den damaligen Ereignissen bis heute ausstrahlt. Musikalisch geht Dubamix wieder einmal eklektisch vor. Auf einem fluffigen Reggaebeat, der zwischendurch auch mal kurz das Tempo erhöht, versammelt er mit Marina P, Nada, Drowning Dog, L’1consolable, Daman, Mantis und Mal Elevé gleich mehrere Künstler*Innen. Diese Vielstimmigkeit hat er schon in der Vergangenheit gerne eingesetzt, so zum Beispiel auf dem Album “Camarades”, das vor ziemlich genau einem Jahr erschien.

“Jeanne”, der zweite Track der EP, beginnt überraschend und äußerst wuchtig mit harten Gitarrenriffs, um dann in einen elektrisierenden Steppers hinüberzugleiten. Da möchte man sofort mit erhobener linker Faust auf die Tanzfläche springen, um Kraft für anstehende Veränderungen zu tanken. Für Reggae-Puristen wird das bestimmt zu Achselzucken führen. Dubamix hat das aber, wie auch viele andere Produzenten und Projekte in Frankreich, noch nie interessiert.

Auf “La Semaine Saglante” wird die sogenannte “Blutwoche” besungen, in der Pariser Kommune ein sehr blutiges Ende fand. Musikalisch wechseln sich hier Reggae und kurz vor Ende des Titels Ska ab. Der mehrstimmige Gesang erzeugt die Stimmung einer Revolutions-Hymne. “Versaillais Versaillais” featuring Daman und Fred Alpi, der letzte Tune der EP, geht in eine ganz ähnliche Richtung. Beide Songs bekommen durch den Stil des Gesangs trotz aller elektronischer Beats, die verwendet werden, einen alten, geschichtlich anmutenden, revolutionären Touch. Dagegen wirkt die A-Seite zeitgemäßer, was nicht als Wertung, sondern als interessante Ergänzung verstanden werden soll.

Die EP erscheint zunächst in digitaler Form. Das Vinyl ist, so Greg Dubamix, gerade in Mache und wird im Mai erscheinen. Schon jetzt kann das schwarze Gold auf seiner Homepage vorbestellt werden: www.dubamix.net. In Deutschland wird das Vinyl über Fire and Flames vertrieben.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.