The Architect “Une Plage Sur La Lune” (X-Ray Productions)

The Architect
“Une Plage Sur La Lune”
(X-Ray Productions – 2020)

So könnte er aussehen, der “Strand auf dem Mond”. Eine nette Idee, um die Gedanken an den Sternen entlang spazieren gehen lassen zu können. The Architect meldet sich mit seinem Debütalbum “Une Plage Sur La Lune” zurück. Zuvor hatte der französische DJ, Beatmaker und Produzent lediglich kleinere Veröffentlichungen, die ihn allerdings weltweit zu einem gerne gehörten Artist gemacht haben. Nebenbei stand vor allem seine Tätigkeit als Produzent für L’Entourloop, Skarra Mucci, Chinese Man oder Troy Berkley im Fokus.

Jetzt geht es also auf Albumlänge weiter. Während die EP “Foundations” von 2013 eher im Reggae verwurzelt war, geht es nun deutlich bunter zur Sache. “Une Plage Sur La Lune” entwirft ein Kaleidoskop an Klangfarben und vermischt dabei weltweit zusammen gesammelte Samples mit Hip Hop (sehr fein z.B. bei “Tigerz” feat. Johaz), Global Bass/Dancehall (“Run” feat. Rêverie oder “Boogie Dola” feat. Troy Berkley und Killa P), Downbeat, Soul, Jazz und viele weitere Zutaten zu einem sehr coolen Mix, der kurzweilig unterhält und aufgrund des Füllhorns an Einflüssen nicht langweilig wird. Beim Hören des Albums muss ich immer wieder an “Racing With The Sun” von Chinese Man denken. Mit diesem Ausnahmealbum ging dieses Kollektiv 2011 ganz ähnliche Wege.

“Une Plage Sur La Lune” geht zuweilen völlig ungewöhnliche Wege. Genau das macht das Album in seiner Gänze interessant, denn es gibt viel zu entdecken. Grenzen überwindet der Franzose dabei spielerisch und gut hörbar mit viel Freude an Musik.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.