Jah Schulz “Dub Over Science” (basscomesaveme)

Jah Schulz
“Dub Over Science”
(basscomesaveme – 2020)

Jah Schulz scheint diese merkwürdige und zuweilen etwas düstere Zeit gut für sich zu nutzen. Nach dem Album “Right Time – Right Dub” vom Anfang 2020 und der Single “Metal Dub”, die Mitte des Jahres ebenfalls bei Railroad Records erschien, kehrt er nun wieder einmal zu basscomesaveme zurück und veröffentlicht eine LP mit sechs Tunes. “Dub Over Science” heißt das Werk und gleich mit dem Opener “Dub Can Make A Difference” wird klar, in welche Richtung es hier geht. Die Bässe pumpen wie gewohnt, die Beats hypnotisieren nach wie vor und doch ist etwas anders. Es wirkt ein klein wenig so, als ob die Platte mit einer leicht reduzierten Geschwindigkeit abgespielt wird. Zudem sind die Kompositionen sehr reduziert und viel weniger opulent, wie zum Beispiel die auf “Right Time – Right Dub”.

Damit rückt Jah Schulz in den Slow Motion-Dub-Bereich, den die Kollegen von Rhythm & Sound vor vielen Jahren ausgiebig abgefeiert haben. Ein Sound, der nach wie vor viele Anhänger hat und immer wieder aufgegriffen wird. So z.B. auf dem Album “(Dub) Excursion(s)” von Another Channel (Moonshine Recordings, 2018) oder auf diversen Veröffentlichungen des niederländischen Labels Dub Communication.

Jetzt reiht sich Jah Schulz ein und zeigt, dass dieser sparsame und dadurch sehr hypnotische Klangkosmos auch unter seiner Regie zu anhaltender Blüte gedeihen kann. Hier gibt es viel “Raum für Notizen”, um mal einen Albumtitel von Nonplace Urban Field (1996) zu zitieren. Die Beats wirken monoton aber zugleich lebendig, dem Herzschlag verwandt. Auf jeden Fall aber auch düster, was mich zum Anfang dieser Zeilen zurück bringt. “Dub Over Science” passt in die aktuelle Zeit und ist zugleich zeitlos. Schön, dass der Reigen auf Vinyl erscheint. Ein Dank geht also raus an Jah Schulz und die Crew von basscomesaveme.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.