Sanda “African”/”Lockdown” (Dubquake Records)

Sanda
“African”/”Lockdown” – 10 Inch
(Dubquake Records – 2021)

2020 hat Rico vom O.B.F. Soundsystem Tracks von Sanda zu hören bekommen und gleich beschlossen, eine neue Reihe auf Dubquake Records ins Leben zu rufen: die “New Generation Series”. Jetzt liegt die erste Veröffentlichung auf einer schönen 10 Inch vor. Ein klasse Format – teuer und fein. Es muss also schon überzeugend gewesen sein, was ihm da zu Ohren gekommen ist.

Sanda wurde Reggae und Dub in die Wiege gelegt. Meekman, der bekannte Perkussionist und Instrumentenbauer, ist ihr Vater, I-Tist, der Produzent, steht ihr als Patenonkel zur Seite. A family affair. Kein Wunder also, dass sich die junge Französin schon früh mit Musik auseinander gesetzt hat. Naja, und irgendwann fing sie an, mit Klängen zu spielen. Vor allem seit dem sie mit dem Roland MC-505 in Kontakt kam.

Rico und Sanda haben sich nachfolgend für drei Tage ins Studio begeben, experimentiert und gebastelt. Für die Musik war Sanda zuständig, für den Mix und sicher auch die kompetente Beratung Rico. Entstanden sind zwei Tunes und deren Versions, also vier Tracks, die jetzt erhältlich sind.

Vor dem Hintergrund, dass ihr Vater sich gerne analogen Sounds gewidmet hat, klingt ihre Welt eher etwas düster, digital und wuchtig. Fühle mich beim Hören  an den Sound von Iration Steppas oder Dub Chemists erinnert. Auf der Basis von einfachen und eingängigen Melodien werden hier Tunes aufgebaut, die durch Repetition, gut gesetzte Effekte und vor allem tiefe Bässe ihren Reiz versprühen. Das gilt umso mehr für die Dubversionen. Steppers-Dub ist angesagt! Ganz besonders wild und gut gelingt das auf “Lockdown Part 2”. Das dürfte auf jeden Fall gut auf Soundsystem-Dances funktionieren.

Interessant finde ich persönlich, dass man hier nicht irgendeinen Nachwuchs- oder Jugendlichen-Bonus herbei zitieren muss, um den Tunes eine Legitimität zu verleihen. Das Ganze klingt gut, auch wenn man die familiäre Geschichte oder das hier eingefügte Foto von Sanda nicht kennt. Für das schöne Artwork zeichnet übrigens Kazy Usclef verantwortlich.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.