Dellé “Neo” (Virgin)

DELLE NEO

Dellé
“Neo”
(Virgin – 2016)

Frank Dellé ist zurück. Schon vor einiger Zeit hatte er mit dem Song “Light Your Fire” ein erstes, neues Lebenszeichen als Solokünstler von sich gegeben und engagiert Stellung bezogen. Guter Text, musikalisch eher leichte Kost, aber sehr stimmig. Dann folgte mit “Tic Toc” ein absolut radiotauglicher Hit und mit Gentleman im Boot eine wirklich hochkarätige Kombination. Ein klasse Track, der an Hits von Seeed erinnert, der Kapelle, in der Frank Dellé bekanntlich einer von drei Frontmännern ist. “Tic Toc” könnte direkt von Seeed stammen, denn sowohl der Sound als auch die Machart gehen klar in Richtung ihrer späteren, ebenfalls viel abgefeierten Alben. Ähnlich ergeht es meinen Ohren bei “Teach Me”, einem weiteren gut gelungenen Song des Albums “Neo”. Inhaltlich sehr dicht kommt auch “Take Your Medicine” um die Ecke. Hier wird zudem auch mit Sounds gespielt, die man sicher nicht als eingängig beschreiben würde. Ganz ähnlich ist das bei “How Do You Do” mit Boundzound als Gast. “Trisomie 21” ist sehr persönlich, haut musiklaisch aber nicht sonderlich um.

Zwischendurch wird es dann allerdings doch ein wenig kitschig. “Marry Me” ist zum Beispiel so ein Track. Fluffig, poppig und sicher erfolgreich. Und bestimmt die ideale Basis für diverse Heiratsanträge in der nahen Zukunft. Doch insgesamt viel zu gefällig und glatt. Die Zielgruppe ist hier klar definiert: möglichst breit angesiedelt, dem Mainstramradio zugewandt und froh über jede Zeile, die einfach zu konsumieren und abzufeiern ist.

Genau hier liegt meine Hauptkritik: bei “Neo” wird viel Kalkül deutlich. Der musikalische Input ist sehr solide gemacht, versucht dabei aber gelegentlich zu viel Massenkompatibilität im Visier zu haben. Das ist bei Seeed sicher auch manchmal der Fall, gelingt dort aber schlüssiger. Seeed ist im deutschen Pop-Olymp schon lange angekommen. Auch einige Songs von “Neo” (siehe oben) werden auf dieser Ebene landen. Dennoch fehlen auf Albumlänge weitere Highlights und es gibt aus meiner Sicht zu viele “Filler”.

Karsten Frehe

www.dellee.de

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.