Hollie Cook “Vessel Of Love” (Merge Records)

Hollie Cook
“Vessel Of Love”
(Merge Records – 2018)

Reggae ist bis heute eine ziemliche Männerdomäne geblieben, in Europa zwar nicht ganz so dramatisch wie in Jamaika, dennoch fallen einem vermutlich nicht allzu viele Reggae-Künstlerinnen ein. Hollie Cook ist eine löbliche Ausnahme, der man ihre familiäre Herkunft musikalisch allerdings nicht anhört ist sie doch die Tochter des Sex Pistols-Drummers Paul Cook. Hollie hat sich allerdings konsequent dem Reggae verschrieben, stilistisch nicht allzu dogmatisch, am ehesten hört man den On-U Sound von Adrian Sherwood durch, also elastische Grooves, milde psychedelisch angedubt, dennoch mit solider Roots-Basis. Sherwood hatte mit Akabu einst ja auch mal eine richtig gute Mädchenband am Start.

Hollies mädchenhafter Gesang sorgt auf ihrem dritten Album für Pop-Vibe, manche Songs sind auch ein wenig leichtgewichtig, andere dafür deep und intensiv, getragen vom majestätisch-entspannten Dub-Groove („Lunar Addiction“), hypnotisch und dennoch angenehm upliftend. Producer-Veteran Youth zaubert Holly hier ein luftiges Sounddesign mit kleinen Dubs und Echos, authentischer Melodika, kleinen Bläsern und analogen Synthies. Das läuft sehr rund und harmonisch und passt perfekt zur Mädchenstimme. Insgesamt ein angenehm unkompliziertes und unaufgeregtes europäisches Reggae-Album.

Joe Whirlypop

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM. And, most of all, father of three wonderful kids.