Dreadsquad “No Walls Riddim” (Superfly Studio)

Dreadsquad
“No Walls Riddim”
(Superfly Studio – 2018)

Der Tune “No Walls” von Dreadsquad feat. Dub Princess war schon auf dem Release “Riddim Machine Vol. 2” von 2017 ein Knaller! Jetzt wird der energisch vor sich in pumpende Riddim mit weiteren Artists angereichert in die Welt geschickt. Trinity und Don Fe geben sich die Ehre. Hinzu kommt ein Conscious Sounds Remix, eine Dubversion zu “Power Of The People” (Trinity), einj weiter Track namens “In The Valley Of Sorrow” (eine Melodika-Version) sowie der Riddim an sich.

Die Drums für den Riddim wurden bei Prince Fatty aufgenommen. Am Schlagzeug saß dabei Horseman, ein Multitalent in Sachen Raggae, der hier den Rockers-Style mächtig abfeiert. Dazu passt dann ganz hervorragend das Deejaying von Trinity dazu, der seit Mitte der 70er Jahre zu einem der versiertesten Artists in der Szene gehört. Sein “Power To The People” gehört neben dem namensgebenden Track für den Riddim zu den zwei besten Tunes. Dicht gefolgt von der Dubversion. Doch auch die Conscious Sounds-Dubversion von “No Walls” hat einiges zu bieten.

Don Fe greift bei “Hibisco” wieder einmal gekonnt zur Flöte. Ist nicht ganz mein Ding, wird aber auf jeden Fall auch Freunde und Freundinnen finden. Unterm Strich ist zu sagen, dass Dreadsquad hier erneut ein vielseitiges Paket gepackt hat, das für diverse Geschmäcker anspruchsvolle Sounds abliefert.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.