Seanie T “Ruff, Rugged And Smooth” (Nice Up! Records)

Seanie T
“Ruff, Rugged And Smooth”
(Nice Up! Records – 2019)

Seanie T ist ein Urgestein in der britischen Hip Hop-Szene. Extrem vielseitig hat er einen Output vorzuweisen, der einem schlicht den Atem verschlägt. Immer wieder zog es ihn auch in die Reggae-Ecke, so zum Beispiel auf dem Album “Loktown Hi-Life” (2003) von der Sam Ragga Band aus Hamburg – nebst vielen anderen Veröffentlichungen. So richtig heimisch fühlt Seanie T sich, egal in welchen Genre er sich gerade austobt, wenn er wortgewaltig und mit viel Flow seine Texte ins Mikro singen kann.

Apropos Hamburg. Den Weg an die Elben hat Seanie T schon oft gesucht und gefunden, u.a. für die Dub The Club-Reihe, wo er immer wieder ein gern gesehener Gast war. Mit Hamburg hat auch das vorliegende Album ebenfalls zu tun, denn DJ Suro, der Produzent, lebt und arbeitet in der Hansestadt. Doch wie kam es zu der Zusammenarbeit? Auf diese Frage antwortete er Irie Ites.de:

“Kennengelernt haben wir uns über Hein Boogie von Typeholics, der auch das Artwork gemacht hat. Er ist auch DJ, und wir hatten damals im Grünen Jäger eine Veranstaltung zusammen. Da haben wir für einen Abend einen Live-Act gesucht. Henning hatte mir schon öfters von Seanie erzählt, und der fiel mir dann wieder ein. Nach der Party waren wir alle so beseelt, dass wir noch den Abend bei mir im Studio haben ausklingen lassen. Da habe ich ihm Beats vorgespielt und er hat welche mitgenommen, um mir später dann einen Track mit Vocals drauf zurückzuschicken. Davon war ich so begeistert, dass ich wusste, daraus würde mehr entstehen. Ich schätze Seanie sehr aufgrund seiner Zuverlässigkeit und seiner Bodenständigkeit. Und Familie ist für sehr wichtig – dazu gehöre ich jetzt auch”.

Gemeinsam haben sie ein Album gestrickt, dass von der oben beschriebenen Vielseitigkeit nur so strotzt, auch wenn Reggae lediglich bei “Dancefloor” zu hören ist. Mal geht es eher ruhig, aber dennoch wuchtig zur Sache. So z.B. bei Blaze Fire Bun” mit Serocee als Gast oder beim grandiosen Track “Warning” bei dem Seanie T mit Roots Manuva einen Weggefährten neben sich begrüßt, mit dem er schon öfter zusammengearbeitet hat – etwa bei seinem ersten großen Hit “Big Things Gwidam” von 1999. Zwischendurch wird immer wieder das Tempo angezogen, wie bei den ebenfalls hitverdächtigen “Get Hustlin” und “The Bird”. Die musikalische Ausrichtung des Albums beschreibt DJ Suro so:

“Die Musik ist eine Mischung aus dem, was sich für uns richtig angefühlt hat. Wir wollten mal was Deepes machen, dann etwas, das mehr nach vorne geht. Dann wiederum etwas Ruhigeres und in einem anderem Moment was Progressives. So kam uns auch der Name ‘Ruff, Rugged And Smooth’ für das Album als Titel. Von Hip Hop, über rootsige Tunes bis bis hin zu souligen Tracks ist alles dabei. Der rote Faden sind Seanie und meine Beats, das Album ist fantastisch geworden”.

Das ist allen Beteiligten wirklich sehr überzeugend gelungen. Für mich persönlich stellt das Album eine äußerst erfreuliche Überraschung dar. Kann mir nur allzu gut vorstellen, dass etliche Tracks von “Ruff, Rugged And Smooth” die Tanzflächen weltweit zum Kochen bringen werden.

Karsten Frehe

“Ruff, Rugged And Smooth” bei Nice Up! Records auf Bandcamp

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.