Dub Spencer & Trance Hill “Live In Leipzig” (Echo Beach)

Dub Spencer & Trance Hill
“Live In Leipzig”
(Echo Beach – 2019)

Was für eine Band! Dub Spencer & Trance Hill aus der Schweiz beglücken uns nun schon seit vielen Jahren mit eklektischen, psychedelischen und sehr organisch gespielten Dubs. Auf ihren Alben und sehr sehr gerne auch live! Ein überzeugendes Dokument ihrer Live-Qualitäten liegt nun mit “Live in Leipzig” vor. Aufgenommen im vergangenen Jahr auf ihrer Tour zum “Christmas In Dub”-Album. Am 30. November 2018 im Werk 2 in Leipzig präsentierte sich die Band lebhaft und versiert wie immer. Neben Marcel Stalder (Bass), Markus Meier (Gitarre, Banjo), Philipp Greter (Orgel, Keys, Melodika, Dubs) und Julian Dillier (Schlagzeug, Perkussion etc.) war als Mann am Mischpult wieder einmal Umberto Echo am Start, der die Band schon lange begleitet und ebenfalls für feine Dubeffekte im Livemix sorgt. Fünf Musiker also, zählt man die Klangkünste am Pult dazu, wie es beim Dub üblich ist.

Umberto Echo war es auch, der das ganze Album während des Auftritts direkt vom Live-Mischpult auf ein 2-Track aufnahm.  Jetzt erscheint es so ganz ohne nachträgliches Mixing, Overdubs oder anderes Herumgefummel als digitales Album bei Echo Beach. Genau dieses Vorgehen schafft Authentizität und fängt den Sound von Dub Spencer & Trance Hill genau so ein, wie man ihn live von ihnen kennt. Voller Energie, Spielfreude und mit sehr feinen, psychedelischen Momenten. Ein Beleg für die unglaublich dichten und virtuosen Qualitäten dieser Ausnahmeband.

Selbstverständlich besuchen Dub Spencer & Trance Hill auf diesem Livealbum auch Tracks ihres Weihnachtsalbums. Der “Morgen Kommt Der Weihnachtsmann Dub” eröffnet den Reigen. Dekonstruiert und gedubbt bleibt hier wenig von dem klassischen Liedgut übrig. Mit dabei sind auch der “Come All You Shepherds Dub” sowie der “First Noel Dub”. Ebenso verfremdet und mit viel Jazz angereichert kann man die auch außerhalb des Weihnachts-Wahnsinns gut ertragen, vor allem, weil ihnen live noch mehr Improvisationen hinzugefügt wurden.

Dazwischen gibt es mit dem “Deep Dive Dub”, “Too Big To Fail”, “Seven Bubbles”, “Tinguely”, “Goboi” sowie “Trance On Hill” sechs weitere Stücke, die den unter die Haut gehenden Klangkosmos der Band bestens repräsentieren. “Live In Leipzig” wird so zu einem historischen Tondokument einer äußerst versierten Band, die gerne Grenzen austestet und damit immer wieder neue Wege geht.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.