King Alpha & Fikir Amlak “Kukulkan” (Akashic Records)

King Alpha & Fikir Amlak
“Kukulkan”
(Akashic Records – 2019)

Das von Ras Terms gestaltete Cover der aktuellen Veröffentlichung von King Alpha und Fikir Amlak zeigt den Gott Kukulkan. Bei den Maya war er für die Reinkarnation und die Auferstehung zuständig. Bei den Azteken übernahm er, ebenfalls als Schlange, die selben Aufgaben, hieß dort allerdings Quetzalcoatl. Insofern macht schon das sehr schön gestaltete Coverartwork klar, worum es neben Dub auf diesem Album geht: einen mystischen Ausflug in mesoamerikanische Kulturen. Eine derartige Reise in andere, zumeist vergangene Welten ist bei den beiden Künstlern nicht unüblich. Mit dem Album “Axum” haben sie den Fokus zum Beispiel auf Äthiopien gelegt.

Auf dem neuen Longplayer besuchen der britische Produzent King Alpha und der amerikanische Sänger Fikir Amlak Kulturen und Kulturstätten, wie etwa Teotihuacán im Hochland des heutigen Mexikos. Die musikalische Basis sind dabei feine Dub-Steppers-Riddims, insgesamt 7 an der Zahl. Dazu gibt es die jeweiligen Dubversionen, was das Album auf 14 Tracks bringt. Beiden Varianten ist gemein, dass Dub die Grundlage ist. Auf den “Originalen” bekommen der vielseitige Gesang sowie die Lyrics von Fikir Amlak mehr Raum. Nebenbei wird mit den üblichen Mitteln, wie etwa Hall und Echo, gearbeitet. Bei den Dubs wird erwartungsgemäß mehr mit Effekten gespielt und Fikir Amlak tritt in den Hintergrund. Ein bekanntes Schema also, was hier insgesamt sehr angenehm umgesetzt wurde. Als unbedingte Anspiel-Tipps seien der Titeltrack “Kukulkan” sowie der dazugehörige Dub empfohlen.

Die Grundstimmung des Albums ist insgesamt recht dunkel, ohne allerdings zu deprimieren. Irgendwie ein passender Klangkosmos, um sich in eine lang vergangene Vergangenheit zu begeben, die allerdings bis heute auf verschiedenen Ebenen ihre Spuren hinterlassen hat. Wer heute in der Region unterwegs ist, wird recht oft mit Riten, Gebräuchen und Abbildungen o.ä. in Berührung kommen, die in der damaligen Zeit verwurzelt sind. Und das nicht nur bei Events, die für Touristen veranstaltet werden, sondern auch im Alltag der Menschen.

Mit “Kukulkan” ist den beiden Künstlern ein schönes Album gelungen. Nachdem es schon mehrere Kollaborationen auf Akashic Records gegeben hat, darf man sich jetzt schon auf die nächsten Veröffentlichungen freuen. Das vorliegende Album sowie viele andere Dub-Produktionen, die auf dem Label erschienen sind, bekommt man u.a. bei Bandcamp!

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.