Dub FX “Roots” (Convoy Music Group)

Dub FX
“Roots”
(Convoy Music Group – 2020)

Dub FX aus Melbourne wurde vor allem durch seine Loop-Videos bekannt. Quasi über Nacht hat er mit seinem exquisiten Stil und den begleitenden Straßenmusik-Filmchen die Welt erobert. Das ist lange her und mittlerweile hat er sich von diesem recht rudimentären Ansatz lange verabschiedet, auch wenn er bei Live-Auftritten immer noch den einen oder anderen Einblick in diese Zeit gewährt. Seine Alben, wie zum Beispiel “Thinking Clear” (2016), sind schon lange nicht mehr im Alleingang entstanden, sondern werden mitunter üppig instrumentiert. So auch beim aktuell vorliegenden Longplayer “Roots”.

Auf insgesamt neun Tracks wird im Wesentlichen Reggae dargeboten. Gelegentlich gibt es Ausflüge in andere Sphären. Bei “Spark” geht es in Richtung Lateinamerika, mit feiner Perkussion und edlen Bläsereinlagen, “Rising Up” wartet mit einem Afrobeat-Touch auf. Die restlichen sieben Tracks verorten sich im Reggae und, dem Künstlernamen nach, na klar auch im Dub. Während sich”Shotgun” vor dem Steppers-Sound verneigt, gehen die anderen Tunes als Reggae durch, allerdings ohne die üblichen, inhaltlichen Klischees und Versatzstücke, die ansonsten immer wieder gerne bedient werden. Gerade dieser frische Ansatz macht “Roots”zu einem guten, kurzweiligen Album gepaart mit Klängen, die im Hier und Jetzt verwurzelt sind und sich nicht in der Vergangenheit festgesetzt haben.  Dub FX hat sich einen Namen damit gemacht, mit einem Blick zurück seinen ganz eigenen musikalischen Kosmos zu erschaffen. Und das ist auch gut so!

Karsten Frehe

Tags:
Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.