Blakkamoore “Upward Spiral” (Baco Records)

Blakkamoore
“Upward Spiral”
(Baco Records – 2020)

Jahdan Blakkamoore ist bislang vor allem durch seine Vielseitigkeit aufgefallen. Ein Blick auf ein paar Releases, die hier bei IrieItes.de besprochen wurden, mag das veranschaulichen: So war er kürzlich als Artist auf dem “Santa Muerte Riddim” (Dub-Stuy Records) zu hören, hat auf dem unglaublich schönen Longplayer “Slow Dance” von Blundetto markante Zeichen gesetzt und Lee Perry auf dem Album Lee “Scratch” Perry & Subatomic Sound System “Super Ape Returns To Conquer” als Sänger zur Seite gestanden. Zudem gab es u.a. Kooperationen mit Liondub, Tambour Battant, Major Lazer und Snoop Dogg, den er als Songschreiber bei dem Album “Reincarnated” unterstützt hat.

Der aus Guyana stammende und in Brooklyn lebende Jahdan Blakkamoore kann also auf eine abwechslungsreiche Karriere zurückblicken und steht nun offenbar mittendrin im Business. Mit “Upward Spiral” legt er als Blakkamoore sein neues Album vor und scheint, wie viele andere Künstler, weitestgehend dem Glauben verfallen zu sein, dass man mit weichgespülten Sounds mehr Erfolg haben wird, als mit einem handfestem Klangbild. Er präsentiert sich vor allem als Sänger mit sanfter Stimme. Die raue Seite, die er in der Vergangenheit gerne mal aus der Tasche gezogen hat, wird viel zu wenig rausgeholt. Tracks, wie “Spotlight”, “Red Ites”, “Golden Lights”, “Earth Cry” (Mit Akae Beka), “Take Time” oder “Body Talk” geraten dabei völlig unter die Räder und mit ihrem Gehauche sehr nahe an gänzlich überflüssigen R’n’B-Kitsch. Da kann man von Blakkamoore auf jeden Fall viel mehr erwarten.

Der Opener “Play The Role” auf dem Big Slap-Riddim von City Kay geht, trotz eines ähnlichen Schmuse-Sounds, als angenehm durch, was sicher auch an der eingängigen Hookline und den fluffigen Beats liegt. Snoop Dogg revanchiert sich mit einem Gastbeitrag auf “Get Down Tonight” für die Unterstützung bei “Reincarnated”. Vorsichtig taucht hier neben dem gewohnt lässigen Snoop Dogg auch die kraftvollere Seite von Blakkamoore auf, geht aber weitestgehend im schmeichlerischen Singsang und Hip Hop-Geplänkel unter. Die Kombination mit Biga Ranx (“Skyscrappers”) funktioniert etwas besser. Der Tune ist insgesamt facettenreicher – sowohl musikalisch als auch von den präsentierten Gesangs-Stilen. “Upward Spiral” kann insgesamt also wenig überzeugen – zumindest nicht mich.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.