Charlie P “From Mi Born” (Dubquake Records)

Charlie P
“From Mi Born”
(Dubquake Records – 2019)

Die Leute von Dubquake Records, dem Label des O.B.F. Soundsystems, sind immer für Überraschungen gut. In diesem Jahr legten sie mit der 12 Inch O.B.F. meets Nazamba & Linval Thompson “The Hills”/”The Groove” und dem nachfolgenden Nazamba-Album mächtige Tunes vor, die weltweit sehr viele Freunde gefunden haben. Kaum eine Soundsystem-Session kam in diesem Jahr ohne “The Groove” aus, einem Tune, der wieder einmal die Dub Poetry belebte. Jetzt kommen sie erneut mit Sounds um die Ecke, die man so nicht erwartet hatte.

Charlie P ist dabei wieder einmal der Künstler der Wahl. Mit ihm arbeiten sie schon länger zusammen und haben 2018 das Album “Ghetto Cycle” vorgelegt. Der etwas ältere, gemeinsame Hit “Sixteen Tons Of Pressure” dürfte einigen von euch auch heute noch in bester Erinnerung geblieben sein. Eine erfolgreiche Kooperation also. Vor einiger Zeit hat sich Rico, der Produzent von O.B.F. und Labelchef, nach Southend-on-Sea in Essex aufgemacht, der Heimatstadt von Charlie P, um gemeinsam mit ihm Stätten und Personen zu besuchen, die in seiner Frühphase als Kind und Jugendlicher seine Wegbegleiter waren. Nicht etwa Klassenkameraden, sondern gestandene Musiker, die dem jungen Charlie P bei Auftritten und Aufnahmen zur Seite standen. The Goldmaster Allstars, eine noch heute aktive Band, war die erste Station im künstlerischen Leben von Charlie P. Im dortigen Studio der Band befanden sich alte Tapes, auf denen die ersten Aufnahmen des Sängers und MCs zu hören sind. Geschrieben und gesungen im Alter von 8 bis 13 Jahren! Den Rest der Geschichte kann man sich eigentlich jetzt schon denken: man entschloss sich, die Tracks zu entstauben, neu zu mastern und auf einem Album zu veröffentlichen: “From Mi Born” ist das äußerst erfrischende Resultat, bei dem man auf jeden Fall von einem Zeitdokument sprechen kann.

Die Musik der Goldmaster Allstars war schon damals virtuos gespielter Reggae und Ska sowie gut gemixter Dub. Facettenreich und mit vielen Bläsersätzen fein garniert. Darauf zu hören ist die jungenhafte Stimme des äußerst talentierten Kindes, das schon sehr früh mit Musik und Gesang in Kontakt gekommen war. Herzerfrischend! Dabei gelang dem kleinen Kerl sicher nicht jeder Tune auf Top-Niveau – aber immer charmant. Manchmal war er noch nicht sicher genug, wie z.B. bei “We Can’t Give Up”. Auf manchen Tracks schimmert aber schon damals das Können des erwachsenen Künstlers durch, so z.B. bei “Secret Survivor”. Mit “4 Policemen” liegt sogar ein schillerndes Glanzstück vor, das Charlie P auf seinem Album “Ghetto Cycle” im vergangenen Jahr sogar zitiert. “Movin On Up” ist ein weiteres Highlight, gesungen auf einem hüpfenden Ska-Rhythmus. Ein wirklich schönes, sehr kurzweiliges Album!

Karsten Frehe

Tags:
Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.