Seeed “Seeed” (Downbeat Records/Warner)

Seeed
“Seeed”
(Downbeat Records/Warner – 2012)

Lange ist es her, dass Seeed ein neues Album an den Start brachte. 7 Jahre Pause habe ich im Kopf, ziwschendrin ein fulminantes Album von Peter Fox auf Solopfaden und eigene Werke von Boundzound und Dellé. Gerade das unglaublich erfolgreiche, mit unzähligen, spannenden Facetten garnierte Album von Peter Fox dürfte die Messlatte für Seeed unglaublich hoch gelegt haben. Was wird also das neue Seeed-Album bringen: die Fortsetzung des begonnenen Weges oder ein Anreichern mit neuen Ecken und Kanten oder gar musikalischen Neuerfindungen!? Die Erwartungen waren jedenfalls hoch – so hoch wie bei kaum einer anderen Band im Land. “Molotow” und “Wonderful Life” kannte man schon länger. Zumindest “Molotow” schien auf in andere Richtung zu weisen, gröber, etwas härter gespielt mit rockigen Riffs. Das hatte man in Ansätzen vielleicht mal live erleben können, doch so dicht noch nicht. “Wonderful Life” dann wieder eher Seeed wie früher mit einer klaren Handschrift von Dellé. “Beautiful”, die aktuelle Single, erstaunte die Nörgler und prompt wurde im Netz mächtig gemotzt. Das war und ist auch immer ein Bestandteil der Reaktionen auf Seeed gewesen, warum sollte das jetzt anders sein?  Seeed lassen sich spätestens seit ihrem zweiten Album nicht mehr einfach kategorisieren. Warum auch: Vielseitigkeit statt Monotonie – Kreativität statt Langeweile. Genau dies haben sich die Musiker aus Berlin bewahrt und lassen auch auf dem schlicht “Seeed” betitelten Album alle Facetten ihrer Spielfreude aufflammen. Insofern setzt die Band ihren ganz eigenen Weg konsequent fort. Mal eher Reggae, mal Dancehall, mal ein klein wenig Rock – doch alles mit eigener Note:  Seeed eben! Und vor allem Pop und nicht reiner Reggae oder Dancehall (was sich die Nörgler unbedingt hinter die Ohren schreiben sollten!). Das aktuelle Album bietet gleich eine ganze Reihe von Hitanwärtern. Neben den drei bereits genannten Titeln fallen vor allem “Augenbling” und “Seeeds Haus” auf und ins Ohr. Da wird also noch mächtig was gehen! Und auf die Konzerte im neuen Outfit darf man jetzt schon gespannt sein! Ich freue mich jedenfalls riesig.

Karsten Frehe

www.seeed.de

 

Tags:
Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.