Lengualerta & DJ Sáeg, Paco Mendoza u.a., Tropy Vibes, Panke, Berlin, 4.3.17

Lengualerta & DJ Sáeg, Paco Mendoza, Lucha Amada, Papo Yoplack & Selektor Bony Tropy Vibes, Panke, Berlin, 4.3.17

Mit Tropy Vibes etablieren die Macher von Rebel Vibes in Berlin eine zweite Partyreihe in der Panke. Dabei stehen lateinamerikanische Klänge ganz weit vorne in den Setlists – also derzeit sehr viel Cumbia in allen erdenklichen Variationen. Es geht also um viel Gefühl und vor allem das Tanzen. Und so gab es, im Gegensatz zu vielen anderen Veranstaltungen mit anderer Musik, keinen Moment, in dem nicht mitgetanzt oder -gewackelt wurde. Das Publikum kam offensichtlich in die Panke, um sich tanzend zu amüsieren – ähnlich ist das auch auf vergleichbaren Parties in Hamburg (und sicher auch im Rest der Welt). Cumbia steckt an!

Die Sets von Papo Yoplack und Holger (Lucha Amada) haben das Publikum freundlich empfangen und dafür gesorgt, dass die Stimmung verdammt gut war, als Paco Mendoza die Bühne betrat. Dieser nahm zunächst das Tempo raus und präsentierte einige Lieder mit seiner Gitarre. Das war ein kleiner Bruch in Sachen Geschwindigkeit und Wucht, verschaffte gleichzeitig seinen Lyrics aber mehr Raum. Besser gefielen mir persönlich allerdings die Songs von Raggabund, die er mit den dazugehörigen, originalen Riddims präsentierte.

Um 1:30 Uhr, also sehr viel später als von mir erwartet, betrat der Special Guest des Abends die Bühne: Lengualerta aus Mexiko. Zusammen mit DJ Sáeg aus seiner Heimat präsentierte der sozialkritische und mächtig engagierte Sänger eine mehr als überzeugende Soundsystem-Show. Lengualerta hat viel zu sagen und verpackt das sowohl gesanglich als auch durch seine sympathische Präsenz beeindruckend. Musikalisch stand dabei Reggae in der ersten Reihe – nebst ein paar anderen Klangfarben. Er präsentierte ein breit gefächertes Programm seiner bekanntesten Lieder – u.a. auch von seinem letzten Album “Aurora”. DJ Sáeg spielte dabei die Riddims ein und garnierte sie mit gutem Scratching am Plattenteller. Da kam viel Kraft rüber, was sich allerdings kaum in seiner ruhigen, ja fast schon stoischen Art wiederspiegelte.

Als Host des Abends war Selektor Bony immer dann zur Stelle, wenn Lücken zu füllen waren. Erst sehr viel später konnte er mit einem längeren Set ebenfalls mächtig einheizen. Ein toller Event!

Text: Karsten Frehe, Fotos: Benjamin Bonifaz

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show, author, artteacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radioshow at ByteFM.