Lee “Scratch” Perry “Rainford” (On-U Sound)

Lee “Scratch” Perry
“Rainford”
(On-U Sound – 2019)

Der großartige Adrian Sherwood lässt zu diesem Album verlauten: “It is the most intimate album Lee has ever made, but at the same time the musical ideas are very fresh. I’m really proud of what we’ve come up as a piece of work”. Na dann, was ist dran an dem neuen Wurf?

Lee Perry ist einer meiner besonderen Favoriten. Sein Input ist nicht zu unterschätzen – vor allem auch sein Mut für Innovationen in seinen frühen Jahren. Nachdem er allerdings als Produzent im Verlauf seiner Karriere immer weiter in den Hintergrund getreten ist und sich selbst als Artist präsentierte, gab und gibt es immer wieder Mittelmaß zu hören. Es hängt also maßgeblich von den beteiligten Produzenten ab, ob das Gestammel von dem alten Mann auf der bereiteten Musik und im Mix funktioniert. Auf dem Album Lee “Scratch” Perry” & Subatomic Sound “Super Ape Returns To Conquer” hat das z.B. prima geklappt, bei vielen anderen aber weniger.

Jetzt hat sich Adrian Sherwood wieder einmal dem Altmeister angenommen. “Rainford” ist das Resultat. Die Tracks wurden in Brasilien, Jamaika und London aufgenommen. Und, um es kurz zu machen, wäre da ein so versierter Produzent wie Adrian Sherwood nicht federführend dabei gewesen, würde ich mir das Getippe an dieser Stelle wahrscheinlich sparen. Nun war er aber dabei und ist zur Höchstform aufgelaufen. Wild und mit einem feinen Gefühl für gut eingesetzte Ecken und Kanten hat der Dubmeister mit den Spuren gespielt (großartig z.B. bei “Makumba Rock”). Lee Perry durfte seinen Beitrag beisteuern und hat das auf den bereiteten, musikalischen Betten auch gut getan. Wären diese und der souveräne Mix nicht so überzeugend, würde das ganze Projekt sehr wahrscheinlich in der Belanglosigkeit versinken.

Es zeichnet Adrian Sherwood über die Jahre aus, dass er es immer wieder vermag, ausgelatschten Pfaden neue, mitunter überraschende Wendungen hinzuzufügen. Das ist ihm auch hier wieder gelungen. Lee “Scratch” Perry setzt hier sicher deutliche Akzente, ist aber unterm Strich nur ein Bestandteil des gesamten Prozesses. Ob es sich aber um das “most intimate” Album von Lee “Scratch” Perry handelt, sei hier mit einem Fragezeichen in den Raum gestellt.

Karsten Frehe

www.on-usound.com

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.