Total Hip Replacement “Bliss” (Total Hip Records)

Total Hip Replacement
“Bliss”
(Total Hip Records – 2020)

Manchmal gibt es Alben und Bands, die wie aus dem Nichts aufzutauchen scheinen und mit den ersten Klängen mächtig Eindruck hinterlassen. Total Hip Replacement gehören auf jeden Fall dazu. Aktuell erscheint ihr mittlerweile zweites Album “Bliss”. Das junge Musikerkollektiv aus Aarhus in Dänemark kommt auf ganzer Länge ultra-sympathisch daher und es ist eine Freude, diesem entspannten Album beizuwohnen. Als musikalische Referenzen geben sie u.a. The Black Seeds und Fat Freddy’s Drop aus Neuseeland an. Gerne werden diese Klänge unter dem Begriff “Pacific Soul” zusammen gefasst. Hier gibt es sie nun in der Nordsee-Variante.

Dabei ist die Orientierung an den Vorbildern auf jeden Fall hörbar. So klingt z.B. das Intro von “The Door” nicht unähnlich dem von “Ernie”, einem der bedeutendsten Tracks des Albums “Based On A True Story” (Fat Freddy’s Drop). Dennoch setzen die Dänen ganz eigene Akzente. Gleich mit dem Opener “Rising Sun” wissen sie zu begeistern. Hier treffen entspannte aber dennoch kraftvolle Beats, angereichert mit feinen Bläsersätzen, auf Reggae, Dub und Soul. Die australische Band Kingfisha fällt mir hier als Verwandtschaft ein. Genau so oder ähnlich zieht sich die Stimmung durch das Album. Vergleichbar überraschende und zugleich relaxte Momente gibt es mit “Lost In Thought”, “Disconnected” und “Special” zu hören. Auch wenn es dazwischen manchmal einen Hauch zu seicht bzw. weniger konsequent wird, ist das Album “Bliss” für mich persönlich ein wahrer Schatz.

Karsten Frehe

Karsten

About Karsten

Founder of the Irie Ites radio show & the Irie Ites Music label, author, art- and geography-teacher and (very rare) DJ under the name Dub Teacha. Host of the "Foward The Bass"-radio show at ByteFM.